Gwallog Marchog Trin war König von Elmet etwa um 570-590.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gwallog war ein Sohn von Llaennog ap Masgwid und stammte von Coel Hen ab. Er regierte Elmet und verbündete sich mit Urien Rheged von Rheged, Rhydderch Hael von Alt Clut und Morgan ap Coledog, um die Angeln in Bernicia zu bekämpfen. Elmet war ein kleines Reich am südlichen Ende der Penninen nahe Leeds und war vermutlich ein Teil des Reiches, das in den 550er oder 560er Jahren von Sawyl Penuchel gegründet worden war.

Gwallog nahm an der Belagerung von Lindisfarne teil; den Truppen der Britonen war es gelungen, die Angeln dort einzukesseln. Morgan ap Coledog ermordete Urien Rheged während der Belagerung, vermutlich aus Eifersucht und Gier, sein Reich, aus dem die Angeln ihn vertrieben hatten, zurückzuerobern und Urien - der zu dieser Zeit einer der mächtigsten Könige war - keinen Anteil zu geben. Doch der Tod von Urien führte auch zu einer Schwächung der Truppen und der Sieg, der schon in Reichweite gelegen hatte, wurde zu einer Niederlage.

Gwallog verbündete sich mit den Gegnern von Rheged, um Uriens Söhne und Erben zu vernichten und sich das Reich mit den anderen zu teilen, da die Rückeroberung ihrer Ländereien von den Angeln nun nicht mehr möglich war. Was aus Gwallog wurde, ist nicht bekannt, doch höchstwahrscheinlich wurde er bald danach im Kampf gegen Owain map Urien Rheged getötet.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Masgwid Gloff ⚭ Gwenllian ferch Brychan Brycheiniog
    1. Llaennog ap Masgwid
      1. Gwallog Marchog Trin
        1. Ceredig ap Gwallog
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.