Gwrgan Fawr ap Cynfyn war König von Ergyng in den 530er Jahren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gwrgan war vermutlich ein bemerkenswerter Anführer in der Schlacht, um als der Große bekannt zu werden, auch wenn keine seiner Eroberungen bekannt ist. Wenn man davon ausgeht, dass seine Daten korrekt sind, dann kämpfte er sicherlich gegen die Sachsen und möglicherweise gegen Cerdic von Wessex. Es ist wichtig, zu erwähnen, dass das Gebiet von Ergyng auch als Gewisse bekannt wurde und dass Cerdic König der Gewissae genannt wurde. Cerdic könnte somit ein abtrünniger Prinz gewesen sein, möglicherweise sogar ein Sohn von Gwrgan oder ein Bruder, der sich mit den Sachsen verbündete.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erb ap Erbig (Gw+Gl, ✝ 550)
    1. Peibio Clafroawg ap Erb (E, fl. 500) ⚭ NN ferch Custennin
      1. Efrddyl ferch Peibio
        1. Hl. Dubricius, Erzbischof von Wales
      2. Cynfyn ap Peibio (E, fl. 510er)
        1. Gwrgan Mawr ap Cynfyn (fl. 530er)
          1. Onbrawst ferch Gwrgan ⚭ ♔ Meurig ap Tewdrig (Gw+Gl, 596-665)
          2. Caradog Freichfras (E+Gwent, fl. 550er)
          3. Morgan ap Gwrgan
          4. Andres ap Gwrgan [1]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. in einigen Quellen auch Sohn von Morgan, Enkel von Gwrgan
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.