Gwylog ap Beli war ein König von Powys gegen 700. Seine Daten sind unsicher.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gwylog gilt als der Vater von Elisedd ap Gwylog, der gegen 725 lebte, und als Sohn von Beli ap Eiludd, der gegen 620 lebte, und diese Daten sind unvereinbar. Gwylog heiratete außerdem Sanan, die Tochter von Nowy ap Arthwyr von Dyfed, was ihn selbst auch in die Zeit von 620 verlegen würde, oder sogar noch früher.

Eindeutig gibt es Fehler in den Stammbäumen, doch dies ist nicht überraschend. Die Zeit zwischen der Schlacht von Chester 613 bis zur Rückeroberung der Gebiete von Powys unter Elisedd 725 war eine dunkle Zeit für die Waliser, von denen viele von Northumbria und Mercia ins Exil getrieben wurden. Abgesehen von einer kurzen Zeit des Triumphes unter Cynddylan ap Cyndrwyn, der nur schwer in die Stammbäume einzuordnen ist. Man muss davon ausgehen, dass möglicherweise eine oder zwei Generationen von Herrschern in Powys verloren gingen und dass das land in dieser Zeit möglicherweise von Gwynedd regiert wurde.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cynan Garwyn ap Brochwel (fl. 600er) ⚭ Gwenwynwyn von den Schotten
    1. Selyf Sarffgadau ap Cynan
      1. Manawgan ap Selyf
    2. Eiludd ap Cynan (615-?)
      1. Beli ap Eiludd (fl. 630er)
        1. Gwylog ap Beli (fl. 700er) ⚭ Sanan ferch Nowy ap Arthwyr
          1. Elisedd ap Gwylog (725-?)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.