Cantrefi.Medieval.Wales.jpg

Gwynllwg (Gwynllŵg) war ein Kleinkönigreich und später ein Cantref von Wales im Frühmittelalter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gwynllwg wurde nach Gwynllyw ap Glywys benannt, einem Herrscher im 5. oder 6. Jh., und bestand aus der Küstenebene, die sich zwischen den Flüssen Rhymney und Usk erstreckte. Es wurde üblicherweise als Teil von Glamorgan (Morgannwg) angesehen, und nicht von Gwent, das sich nur bis zum Fluss Usk erstreckte.

1081 fiel Caradog ap Gruffydd von Gwent in der Schlacht von Mynydd Carn und vermutlich eroberte Robert Fitzhamon in den nächsten zwei Jahren das Küstenland, bis 1090 hatte er auch Iestyn ap Gwrgant aus Morgannwg vertrieben. Caradogs Sohn Owain Wan ap Caradog gelang es, eine kleine Bergregion für sich zu erobern, die Gwynllwg genannt wurde und unter normannischer Oberherrschaft stand.

1135 versuchte Robert, 1. Earl of Gloucester, Morgan ap Owain Wan durch die Übergabe einiger Ländereien zu beschwichtigen, doch Morgan eroberte während des walisischen Aufstands von 1136 Caerleon und Usk und konnte sich nun Lord von Caerleon nennen und blieb es mit seinem Bruder Iorwerth ap Owain Wan bis 1170.

1270 vertrieb Gilbert de Clare, 6. Earl of Hertford den letzten walisischen Lord Maredudd ap Gruffydd. Der Name Gwynllwg wurde zu Wentloog anglisiert. 1217 starb mit Gilbert de Clare, 7. Earl of Hertford der letzte männliche de Clare, und Wentloog fiel an Hugh de Audley, 1. Earl of Gloucester, der mit Gilberts Schwester Margaret de Clare verheiratet war. Doch 1318 beanspruchte Hugh Despenser der Jüngere, verheiratet mit Eleanor de Clare, die Ländereien für sich, und sie fielen erst mit seinem Sturz 1326 wieder an de Audley zurück. 1347 ging es an Ralph de Stafford, der mit Margaret de Audley verheiratet war.

Unter den Gesetzen zur Eingliederung von Wales von Heinrich VIII floss es in das neu entstandene County Monmouthshire ein.

Herrscher von Gwynllwg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.