Das sogenannte Haus Moray ist ein historiographisches und genealogisches Konstrukt, um die Abfolge von Herrschern darzustellen, die aus der Region Moray stammten und einige Zeit lang ein größeres Königreich regierten. Sie entsprechen in etwa den Cenel Loairn, einem ursprünglich gälischen Konzept, um einen der beiden rivalisierenden Clans zu beschreiben, die das frühmittelalterliche Schottland anführten.

Das sogenannte Haus Loairn oder Haus Moray war entfernt verwandt mit dem schottischen Haus Alpin, seinem Rivalen, und behauptete, von Loarn mac Erc abzustammen. Einige seiner Mitglieder wurden die letzten Könige der Pikten, während drei Jahrunderte später zwei Mitglieder Schottland von 1040 bis 1058 regierten. Zu den Zeiten, als das rivalisierende Haus den Thron besaß, hatten die Anführer des Haus Moray einen unabhängigen Staat, wo eine Folge von Königen oder Mormaers regierten.

Es gibt nur wenige oder wenig überzeugende Hinweise, dass das Haus Moray irgendwie der piktischen Tradition der matrilienearen Erbfolge [1] folgte. Ihre Thronfolge scheint eher vollständig der irische keltischen Tradition eines väterlichen Clans gefolgt zu haben.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Könige von Dal Riata[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Könige von Dal Riata sollen Mitglieder der Cenel Loairn gewesen sein:

Die Könige der Cenel Loairn, speziell die Nachfahren von Ferchar Fota, kämpften erfolgreich um die Kontrolle über Dal Riata im frühen 8. Jh., vor der piktischen Eroberung des Königreiches durch Aengus mac Fergusa.

Könige von Schottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Tod von Duncan I 1040 regierten zwei Mitglieder des Haus Moray als Könige von Schottland:

Zusätzlich könnte Giric mac Dungail (878-889) ein Mitglied dieses Hauses gewesen sein. Und auch bereits Macbeths Vater und sein Cousin waren "Könige von Alba":

Lulachs Sohn und sein Enkel wurden als Könige von Moray bezeichnet, nicht als Könige von Alba:

Mormaer of Moray[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angus macHeth, Mormaer of Moray (✝ 1130), der nicht in männlicher Linie von den Cenel Loairn abstammte (er war der Sohn einer Tochter von Lulach), war das letzte bekannte Mitglied des Hauses, das Moray regierte. Danach ging es auf William fitz Duncan von den Cenel nGabrain über. Die Meic Uilleim und die MacHeths werden manchmal mit Moray in Verbindung gebracht, doch man glaubt inzwischen nicht mehr, dass sie das Mormaerdom für sich beanspruchten oder dass sie zu dieser Familie gehörten, außer vielleicht durch weibliche Abstammung.

Earl of Moray[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Verleihung (1312)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Randolph, 1. Earl of Moray (✝ 1332)
  • Thomas Randolph, 2. Earl of Moray (✝ 1332)
  • John Randolph, 3. Earl of Moray (✝ 1346)

Zweite Verleihung (1372)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Dunbar, 4. Earl of Moray (✝ 1391)
  • Thomas Dunbar, 5. Earl of Moray (✝ 1422?)
  • Thomas Dunbar, 6. Earl of Moray (✝ ?)
  • James Dunbar, 7. Earl of Moray (✝ 1429)
  • Elizabeth Dunbar, 8. Countess of Moray (✝ 1485) (verwirkt 1455)
    • Archibald Douglas, Earl of Moray (✝ 1455)
    • James Crichton, 2. Lord Crichton und Earl of Moray (✝ 1454)

Dritte Verleihung (1501)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • James Stewart, Earl of Moray (c. 1499–1544)

Vierte Verleihung (1549)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Gordon, 4. Earl of Huntly, Earl of Moray (1514–1562), Titel verwirkt

Fünfte Verleihung (1562)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • James Stewart, 1. Earl of Moray (c. 1531–1570)
  • Elizabeth Stewart, 2. Countess of Moray (✝ 1591)
  • James Stewart, jure uxoris 2. Earl of Moray (✝ 1592)
  • James Stewart, 3. Earl of Moray (✝ 1638)
  • James Stewart, 4. Earl of Moray (✝ 1653)
  • Alexander Stuart, 5. Earl of Moray (✝ 1701)
  • Charles Stuart, 6. Earl of Moray (✝ 1735)
  • Francis Stuart, 7. Earl of Moray (✝ 1739)
  • James Stuart, 8. Earl of Moray (1708–1767)
  • Francis Stuart, 9. Earl of Moray (1737–1810)
  • Francis Stuart, 10. Earl of Moray (1771–1848)
  • Francis Stuart, 11. Earl of Moray (1795–1859)
  • John Stuart, 12. Earl of Moray (1797–1867)
  • Archibald George Stuart, 13. Earl of Moray (1810–1872)
  • George Philip Stuart, 14. Earl of Moray (1816–1895)
  • Edmund Archibald Stuart, 15. Earl of Moray (1840–1901)
  • Francis James Stuart, 16. Earl of Moray (1842–1909)
  • Morton Gray Stuart, 17. Earl of Moray (1855–1930)
  • Francis Douglas Stuart, 18. Earl of Moray (1892–1943)
  • Archibald John Morton Stuart, 19. Earl of Moray (1894–1974)
  • Douglas John Moray Stuart, 20. Earl of Moray (1928–2011)
  • John Douglas Stuart, 21. Earl of Moray (*1966)

Der zukünftige 22. Earl of Moray ist der Sohn des derzeitigen Earl, Jack Alexander Stuart, Lord Doune (*2002)

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erc mac Eochaid Muinremuir (✝ 474)
    1. Loarn mac Erc (fl. 500)
      1. Cenel Loairn
      2. Erca ferch Loarn ⚭ Muiredach mac Eogan
        1. Nachfahren siehe oben
    2. Fergus Mor mac Erc (✝ 501)
      1. Domangart mac Fergus (501-507) ⚭ Fedlim die Schöne von Irland
        1. Comgall mac Domangart (507-538)
          1. Cenel Comgaill
        2. Gabran mac Domangairt (538-558) ⚭ Luan ferch Brychan von Gododdin [2]
          1. Cenel nGabrain
    3. Angus Mor mac Erc
      1. Cenel nOengusa

Cenel Loairn / Haus Moray[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Loarn mac Erc (fl. 500)
    1. Muiredach mac Loarn
      1. Eochaid mac Muiredach
        1. Baetan mac Eochaid
          1. Colum mac Baetan
            1. Nechtan mac Colum
              1. Fergus mac Nechtan
                1. Feradach mac Fergus
                  1. Ferchar Fota mac Feradach (695-697)
                    1. Ainbcellach mac Ferchar (697-698)
                      1. Muiredach mac Ainbcellach (733-736)
                        1. Eogan mac Muiredach (736-739)
                      2. Ruadri mac Ainbcellach
                        1. Nachfahren siehe unten
                    2. Selbach mac Ferchar (700-723)
                      1. Dungal mac Selbach (723-726)
                      2. Feradach mac Selbach ⚭ nn ingen Eochaid III
                        1. Ciniod mac Feradach (Pikten, 763-775)
                          1. Ethne mac Ciniod
                        2. Alpin mac Feradach (Pikten 775-779)
                        3. Aedan mac Feradach ⚭ | Tadg von den Pikten; ⚭ || NN
                          1. | Conall mac Tadg (Pikten 785-789, Dal Riata 805-807)
                          2. || Conall mac Aedan (Dal Riata 807-811)
                        4. NN ingen Feradach ⚭ Talorcen mac Angus
                          1. Siehe Stammbaum der Pikten
                        5. NN ingen Feradach ⚭ Fergus mac Eochaid
                          1. Siehe Stammbaum der Pikten

Nachfahren von Ainbcellach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ainbcellach mac Ferchar (697-698)
    1. Muiredach mac Ainbcellach (733-736)
      1. Eogan mac Muiredach (736-739)
    2. Ruadri mac Ainbcellach
      1. NN mac Ruadri
        1. NN
          1. NN
            1. Morgain
              1. Domnall mac Morgain
                1. Ruairaidh mac Domnall
                  1. Mael Brigte mac Ruaidri
                    1. Mael Coluim, Mormaer of Moray (1020-29)
                      1. NN ingen Mael Coluim ⚭ Sigurd II, Earl of Orkney
                      2. Domnall mac Mael Coluim (✝ 1085)
                    2. Gille Coemgain, Mormaer of Moray (1029-32) ⚭ Gruoch ingen Boite
                      1. Lulach (1057-58) ⚭ Finngula ingen Sinill, Mormaer of Angus
                        1. Mael Snechtai, Mormaer of Moray (1058-78)
                        2. NN ingen Lulach ⚭ Aed, Mormaer of Moray (1078-?)
                          1. Gruaidh ingen Aed ⚭ William fitz William [3]
                          2. Angus macHeth, Mormaer of Moray (?-1130)
                  2. Findlaech, Mormaer of Moray (995-1020) ⚭ Donada ingen ♔ Malcolm II / ♔ Kenneth II
                    1. Macbeth (1032-57) ⚭ Gruoch ingen Boite
              2. Donnchad
              3. Maelbrigte

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Erbfolge durch Abstammung durch die Mutter
  2. Haus Strathclyde
  3. Sohn von William fitz Duncan
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.