Die Hroðingas waren eine Volksgruppe im Angelsächsischen England.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelte sich um eine Stammesgruppe, die unter ihrem Anführer Hroða die Themse hinauf segelten und von dort aus in einen Nebenarm, um im sechsten Jahrhundert das Gebiet zu besiedeln, das heute als The Rodings [1] bekannt ist. Ihr Stammesgebiet ging später in das Königreich Essex ein.

1086 erschienen die Dörfer ihres Gebietes im Domesday Book als Rodinges in der Hundertschaft Dunmow. Zur Zeit von Edward der Bekenner gehörte es zur Abtei der Hl. Aethelthryth von Ely, nach der Normannischen Eroberung ging es in den Besitz von William de Warenne, 1. Earl of Surrey über. Teile davon wurden auch von den Familien de Vere und de Mandeville gehalten, die später zu den Earls of Oxford und Earls of Essex wurden.

 

Heptarchie

Königreiche
East AngliaEssexKentMerciaHwicceLindseyNorthumbriaBerniciaDeiraSussexWessex

Monarchen
Bretwalda
East AngliaEssexKentMerciaNorthumbriaSussexWessex

Regionen
East Anglia:NorfolkSuffolkKent:Limenwara
Essex:BrahhingasGodhelmingasHaueringasHroðingasMittelsachsenNox-gaga und Oht-gagaTetingasTewingasWaeclingasWoccingas
Mercia:AebbingasArosaeteBeormingasBilsaeteCilternsaeteGainiGyrwasHusmeraeLindisfarasMagonseteMittelangelnPecsaetePencersaeteSnotingasSouthumbriansSpaldingasStoppingasSweordoraTomsaeteWeorgoranWesterneWreocensaete
Northumbria:ElmetsaeteSussex:Haestingas
Wessex:BasingasGewissaeMeonwaraRēadingasSumorsaeteSunningasWihtwaraYtene

Siehe auch
Angelsächsische Besiedelung von BritannienAngelsächsische ChronikBurghal HidageDanelagTribal Hidage

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Eine Gruppe von acht Dörfern am oberen Teil des Flusses Roding in Essex.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.