Idwal Foel war König von Gwynedd von 916 bis 942.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Idwal war der Sohn von Anarawd ap Rhodri Mawr und erbte Gwynedd nach dessen Tod im Jahr 916. William of Malmesbury bezeichnete ihn wie seinen Vater als "König der Britonen". [1]

Idwal verbündete sich mit König Aethelstan von England, als dieser 924 den Thron bestieg. Da Aethelstan die Absicht hatte, seine Autorität über ganz Britannien auszuweiten, stattete ihm Idwal 927, 928 und 937 Besuche am englischen Hof ab. Beim ersten Besuch unterzeichnete er Urkunden, um einem Feldzug gegen die Schotten zuzustimmen. Gemeinsam mit Hywel Dda von Deheubarth und Morgan ap Owain Wan von Gwent zogen sie gegen Owain ap Dyfnwal, den König von Strathclyde. Owain wurde besiegt und musste sich dem englischen König unterwerfen.

939 starb Aethelstan und sein Halbbruder Edmund I wurde König. 942 fürchtete Idwal offenbar, dass die Sachsen seinen Cousin Hywel Dda dabei unterstützen würden, ihn zu unterwerfen, und zog mit seinem Bruder Elisedd gegen die Sachsen in Wales. Die Annalen von Wales besagen, dass er im Kampf gemeinsam mit Elisedd starb.

Der Thron hätte nun eigentlich auf seine Söhne Iago und Ieuaf übergehen müssen, doch Hywel fiel in Gwynedd ein und vertrieb beide aus dem Reich. Erst nach acht Jahren waren sie in der Lage, zurück zu kehren und ihr Erbe für sich zu beanspruchen.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1.  Rhodri der Große (844-878) ⚭ Angharad ferch Meurig
    1. Anarawd ap Rhodri Mawr (878-916)
      1. Idwal Foel ap Anarawd (916-942)
        1. Meurig ap Idwal Foel [2]
        2. Iefan ap Idwal Foel [2]
        3. Iago ap Idwal Foel
        4. Cynan ap Idwal Foel [2]
        5. Ieuaf ap Idwal Foel
        6. Rhodri ap Idwal Foel (✝ 970)
      2. Elisedd ap Anarawd (✝ 942)
    2. Cadell ap Rhodri (Seisyllwg872-909)
      1. Hywel Dda ap Cadell (Dyfed, 942-950)
      2. Clydog ap Cadell
    3. Merfyn ap Rhodri Mawr (✝ 900)
    4. Gwriad ap Rhodri (✝ 878)
      1. Gwgawn (✝ 955)
    5. Tudwal Gloff ap Rhodri ⚭ Elen ferch Hyfaidd ap Bleddri

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. William of Malmesbury, Gesta Regum Anglorum
  2. 2,0 2,1 2,2 Williams, Jane A History of Wales: Derived from Authentic Sources, 2013
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.