Ingwaer war ein nordischer König von Northumbria und regierte gemeinsam mit seinen Brüdern Eowils und Halfdan. Gemeinsam starben sie 910 in der Schlacht von Tettenhall.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Sieg der Wikinger in der Battle of the Holme 902 und der Niederlage von Aethelwold von Wessex Aufstand waren die drei Brüder Eowils, Halfdan und Ingwar unter den Wikingern, die Northumbria beanspruchten und konnten dort erfolgreich ihre Herrschaft durchsetzen. Die Bevölkerung des Danelag wurde 902 durch die Ankunft der Wikinger aus Dublin vergrößert, die in diesem Jahr aus der Stadt vertrieben worden waren. Im ersten Jahrzehnt des 10. Jh. führten die Wikingerkönige von Northumbria und East Anglia Angriffe auf die angelsächsischen Gebiete durch, um den Widerstand von Edward dem Älteren, König von Wessex, zu testen. 910 führten die Brüder eine Armee nach Süden und griffen Wessex an, wurden aber von den Angelsachsen zurückgeschlagen und verfolgt, bis Edwards Truppen sie am 5. August bei Tettenhall stellen konnten. In der darauf folgenden Schlacht wurden alle drei Brüder getötet. [1] [2]

Die Identität von Ingwar und die Art ihrer Herrschaft sind umstritten. Es gibt keine Münzen mit ihrem Namen und es ist möglich, dass sie alle verschiedene Teile von Northumbria regierten oder einfach nur Kommandanten der Wikingerarmee, aber keine Könige waren. Ihre Identifikation als solche bei zeitgenössischen Quellen könnte fehlerhaft sein. [3] [2] Ingwaer ist durch Aethelweards lateinische Version der Angelsächsichen Chronik bekannt. In den altenglischen Manuskripten erscheinen nur seine Brüder Eowils und Halfdan. [4] Die Namen der drei Brüder entsprechen den Namen Imar, Auisle und Halfdan Ragnarsson, drei Wikingern, die wähend dem 9. jh. auf den britischen Inseln aktiv waren und Brüder gewesen sein könnten. Dumville vermutet, dass diese Ähnlichkeit andeuten könnte, dass Ingwaer, Eowils und Halfdan aus der gleichen Familie stammen wie das frühere Trio, den Ui Imair. [5] Laut Downham "ist die Übereinstimmung möglicherweise zu treffend, um ignoriert zu werden". [4]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Logan, F. Donald (2005). The Vikings in History
  2. 2,0 2,1 Higham, N. J.; Hill, David (11 October 2013). Edward the Elder: 899–924
  3. Rollason, David W. (25 September 2003). Northumbria, 500–1100: Creation and Destruction of a Kingdom
  4. 4,0 4,1 Downham, Clare (2007). Viking Kings of Britain and Ireland: The Dynasty of Ívarr to A.D. 1014
  5. Dumville, D. N. (2004). "Old Dubliners and New Dubliners in Ireland and Britain: a Viking-Age Story". Medieval Dublin
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.