John of Beverly war Bischof von York von 705 bis 717/8.

Er gründete die Stadt Beverly. Angeblich geschahen schon während seines Lebens wunder. Er wurde 1037 von der katholischen Kirche heilig gesprochen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John soll in Harpham, Yorkshire als Sohn von Adligen geboren worden sein. [1] Angeblich wurde er in Canterbury von Adrian ausgebildet, [1] doch einige Quellen behaupten, es wäre in Oxford gewesen. Diese Behauptungen wurden jedoch erst bei seiner Heiligsprechung 1037 aufgestellt und sind nicht verlässlich. [2] Einige Zeit war er Mitglied der Gemeinde von Whitby unter der Hl. Hilda; eine Information, die sein Freund Beda Venerabilis berichtet hat. [2] John war bekannt als Prediger und sehr gelehrt in der Auslegung der Heiligen Schriften.

687 wurde er zum Bischof von Hexam geweiht und 705 zum Bischof von York erhoben. [3] Über seine Arbeit dort ist nur wenig bekannt. Er soll ein gewissenhafter Untersucher gewesen sein, sich um die Armen gekümmert haben und aktiv an der Ausbildung der Studenten teilgenommen haben, für die er die persönliche Verantwortung übernahm. Er weihte Beda zum Diakon und Priester. [1]

John trat etwa gegen 717 zurück und zog sich in das Kloster zurück, das er in Beverley gegründet hatte. Dort starb er am 7. mai 721.

John wurde 1037 heilig gesprochen und sein Feiertag ist der 7. Mai. Ihm werden viele Wunderheilungen zugesprochen. Die Beliebtheit seines Kultes hatte großen Anteil am Wohlstand von Beverley im Mittelalter. Ein Bericht über seine Wunder wurde im 11. oder 12. Jh. von William Ketel geschrieben. Dieser Bericht enthält auch die erste Erwähnung davon, dass König Aethelstan von England Beverley besuchte. [4]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Walsh, Michael J. (2007). A New Dictionary of Saints: East and West
  2. 2,0 2,1 Palliser, D. M. (2004). "John of Beverley [St John of Beverley (d. 721)]". Oxford Dictionary of National Biography
  3. Fryde, E. B.; Greenway, Diana; Porter, Stephen; Roy, Ian (1996). Handbook of British Chronology
  4. Rollason, David W. (2004). "Ketel, William (fl. c.1100)". Oxford Dictionary of National Biography
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.