Lulach war König von Schottland von August 1057 bis März 1058.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lulach war der Sohn von Gille Coemgain, Mormaer of Moray, und Gruoch ingen Boite, Enkelin von Kenneth III von Schottland. Nach dem Tod seines Vaters heiratete Lulachs Mutter Macbeth und nach dessen Tod durch Malcolm III Canmore wurde Lulach zum König gewählt. Es gab zu dieser Zeit anscheinend starke Unterstützung für das gälische Haus, das von den Mormaers of Moray abstammte und nicht für die anglisiertere Fraktion, die von Malcolm II mac Kenneth gefördert worden war und jetzt aktiv von Malcolm III Canmore unterstützt wurde.

Malcolm arbeitete weiter darauf hin, seinen Anspruch auf den Thron durchzusetzen und Lulachs kurze Herrschaft war beinahe vollständig gefüllt mit diesem Konflikt. Malcolm konnte sich schließlich durchsetzen. Er legte Lulach einen Hinterhalt bei Essie in Strathbogie im März 1058.

Man erinnerte sich an Lulach später als Lulach der Narr oder sogar der Einfältige, [1] was andeutet, dass er geistig nicht ganz gesund war. Dies ist jedoch sehr unwahrscheinlich. Die späteren Chronisten müssen geglaubt haben, dass er in seinem Feldzug gegen Malcolm unvernünftig handelte und dumme Entscheidungen traf, die ihn nicht nur sein Leben verlieren ließen, sondern Schottland auch sein gälisches Erbe verlieren ließ.

Nach Lulach schloss Malcolm III eine Tür zu Schottlands Vergangenheit und brachte es in die anglonormannische Welt. Lulachs Sohn Mael Snechtai, Mormaer of Moray blieb jedoch ein Rebellenführer unter den Männern von Moray.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lulach ist ein wichtiger Nebencharakter in Dorothy Dunnetts Novelle King Hereafter über Lulachs Vorgänger Macbeth, wo er als Seher dargestellt wird. Weiterhin erscheint er in Jackie Frenchs Kinderbuch Macbeth and Son [2] und Susan Fraser Kings Novelle Lady Macbeth. Außerdem ist er ein Charakter in der Fernsehserie Gargoyles. [3]

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Malcolm I mac Domnall (A, 943-954)
    1. Dub mac Mael Coluim (St, 954-62, A, 962-67)
      1. Kenneth III mac Dub (A, 997-1005)
        1. Gille Coemgain mac Cinaeda [4]
        2. Giric II mac Cinaeda (✝ 1005)
        3. Boite mac Cinaeda (✝ 1058) [4]
          1. Gruoch ingen Boite (fl 1020-1054) ⚭ | Gille Coemgain, Mormaer of Moray (1029-32); ⚭ || ♔ Macbeth (Alba, 1040-57)
            1. | ♔ Lulach (A, 1057-58) ⚭ Finngula ingen Sinill, Mormaer of Angus
              1. Mael Snechtai, Mormaer of Moray (1058-85)
              2. NN
    2. Kenneth II mac Mael Coluim (A, 971-995)
      1. Malcolm II mac Kenneth (Str, 990-5, 997-1005, S, 1005-34)
        1. Bethoc ingen Mael ColuimCrinan of Dunkeld, Mormaer of Atholl (✝ 1045)
          1. Haus Dunkeld
            1. Duncan I mac Crinain (A, 1034-40)
            2. Maldred mac Crinain (St, 1034-45)
        2. Donada ⚭ Findlaech, Mormaer of Moray (1014-20)
          1. Macbeth (A, 1040-57) ⚭ Gruoch ingen Boite
        3. Olith ⚭ Sigurd II, Earl of Orkney (980er-1014)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Anderson, A. O. - Early Sources
  2. Hateley, Erica (2010). Shakespeare in Children's Literature: Gender and Cultural Capital
  3. Luach im Gargoyles-Wiki
  4. 4,0 4,1 Historiker sind sich nicht einig, ob er ein Sohn von Kenneth II mac Mael Coluim oder Kenneth III mac Dub ist.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.