Maddan war gemäß Geoffrey of Monmouths Historia Regum Britanniae ein legendärer König von Britannien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maddan war der Sohn von Locrinus von Loegria und Gwendolen von Cornwall. [1] Da sein Vater seine Mutter wegen einer anderen Frau verlassen hatte, war sie gegen ihn in den Krieg gezogen und hatte ihn getötet. Gwendolen regierte danach für fünfzehn Jahre lang über Britannien und dankte schließlich ab, als Maddan volljährig geworden war.

Maddan heiratete bald nach seiner Thronbesteigung und seine Frau gebar ihm die Söhne Mempricius und Malin. Maddan regierte vierzig Jahre lang friedlich. Nach seinem Tod brach ein Bürgerkrieg zwischen seinen Söhnen aus. [2]

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brutus I oo Ingoge
    1. Locrinus ⚭ | Gwendolen; ⚭ || Estrildis
      1. | Maddan
        1. Mempricius
        2. Malin
      2. || Habren
    2. Camber
    3. Albanactus

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Historia Regum Britanniae II/4
  2. Historia Regum Britanniae II/6
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.