Mado Ailither war der Sohn von Sawyl Penuchel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Madog war der Sohn von Sawyl Penuchel und dessen erster Frau Deichter ferch Muiredach Muinderg [1] von Ulster. Er wuchs am irischen Hof auf und machte sich mit dem Christentum bekannt. Nach seiner Ausbildung in Leinster reiste er über die Irische See nach Glyn Rhosyn, um die Schriften unter dem Hl. David zu studieren. Später wurde er vom Hl. Cennydd in Llangennith ausgebildet und gründete die Kirche im nahen Llanmadoc auf der Halbinsel Gower.

Madoc war bekannt für seine Freundlichkeit gegenüber den Armen und gab oftmals seine eigene Kleidung und sein Essen weg, während er selbst von Brot und Wasser lebte. Nach dem Tod des Hl. David wurde er der Abt von Glyn Rhosyn, kehrte aber später nach Irland zurück, um berühmte Klöster wie Ferns, Drumlane, Rossinver und Clonmore zu gründen. Er starb in extrem hohen Alter bei einem Besuch in Mynyw [2] am 31. Januar oder 25. April 626. Sein Körper wurde nach Irland zurückgebracht. Seine Relikte sind immer noch in der Kathedrale von Armagh und im Nationalmuseum von Irland zu sehen.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ♔ Hl. Pabo Post Prydain (Pe, 472-530)
    1. ♔ Sawyl Penuchel (nPe, * 488) ⚭ | Deichter ferch Muiredach Muinderg von Ulster (* 488); ⚭ || Gwenasedd ferch Rhein (* 500)
      1. | Nesta ferch Sawyl (* 494) ⚭ ♔ Maelgwn Gwynedd ap Cadwallon (Gwynedd, 480-549)
      2. | Gwidgwn ap Sawyl (* 496)
        1. Cadwallon ap Gwidgwn (* 520)
      3. | Hl. Madog Ailither ap Sawyl (* 498)
      4. | ⛪ Hl. Santan ap Sawyl, Bischof (* 500)
      5. || ⛪ Hl. Asaph ap Sawyl, Bischof von Llanelwy (520-601)
      6. || Pyr ap Sawyl (* 522)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Muiredach Muindert, König von Ulaid. Er regierte laut dem Book of Leinster 24 Jahre lang von 465-489 und starb laut den Annalen von Tigernach 489.
  2. Das heutige St. Davids in Pembrokeshire.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.