Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Die Maeatae waren ein Verbund mehrerer Stämme, die vermutlich im römischen Britannien, südlich des Antoniuswalls lebten.

Geschichte[]

Die historischen Quellen sind vage darüber, wo genau sie lebten, doch es können Verbindungen zu zwei Hügelfestungen gestellt werden. In der Nähe des Dumyat Hill mit Blick auf Stirling gibt es Überreste einer Festung und der gälische Name des Hügels, Dun Mhead, könnte vom Stammesnamen abgeleitet sein und "Hügel der Maeatae" bedeuten. Diese Hügelfestung könnte ihre nördliche Grenze markieren, während eine weitere Festung nahe Fankerton möglicherweise ihre südliche Grenze darstellt.

Der Stamm selbst wird von Cassius Dio beschrieben, doch aus heutiger Sicht sind diese Beschreibungen mit Vorsicht zu betrachten. Sir John Rhys scheint überzeugt zu sein, dass sie das Gebiet zwischen dem Firth of Forth und dem Firth of Tay bewohnten. Weiterhin vermutet er, dass die Isle of May ihren Namen von diesem Stamm haben könnte. Dio beschreibt, dass die Maeatae zwischen der Mauer und dem Gebiet der Caledonii lebten, doch es ist umstritten, ob er sich auf den Hadrianswall oder den Antoniuswall bezieht. Der Historiker Alexander del Mar erklärt, niemand wisse über ihre Identität bescheid, doch es gäbe Vermutungen, dass sie nordischen Ursprungs sein könnten.

Es scheint, dass der Verbund sich gebildet haben könnte aufgrund von Verträgen zwischen dem Römischen Imperium und den verschiedenen Grenzstämmen gegen 180 n. Chr., während der Regierung von Gouverneur Ulpius Marcellus. Virius Lupus soll gegen Ende des 2. Jh. einen Frieden mit den Maeatae erkauft haben.

210 gab es einen ernsthaften Aufstand gegen das Römische Imperium, der beidseitig sehr blutig abgelaufen sein soll. Ein weiterer Aufstand fand im folgenden Jahr statt. 213 sollen sie Geld von den Römern erhalten haben, um Frieden zu halten.

Das Life of Columba erwähnt die Miathi, die möglicherweise eine Gruppe südlicher Pikten waren und von einigen Historikern für die gleiche Gruppe gehalten werden, was bedeuten würde, dass sie in anderer Form bis zum 6. oder 7. Jh. überlebten.

Advertisement