Cantrefi.Medieval.Wales.jpg

Maelor war ein Cantref von Wales im Frühmittelalter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maelor war ursprünglich ein Cantref des Königreichs Powys. Beim Bau von Offa's Dyke im 8. Jh. wurde es ein Teil des angelsächsischen Königreiches Mercia.

Während der Herrschaft von König Stephen von England eroberte Madog ap Maredudd Maelor für Powys zurück. Nach seinem Tod 1160 wurde es unter seinen Erben aufgeteilt und zu einem Teil des neu entstandenen Powys Fadog.

1282-83 schloss Edward I die Eroberung von Wales ab und ein Teil des Gebiets wurde zur normannischen Grafschaft Maelor Saesneg, während der Westen walisisch Maelor Gymraeg blieb.

Cymydau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.