Medrawd ap Caurdaf war ein König von Ergyng in den 590er Jahren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medrawd war einer der letzten Könige von Ergyng. Er wurde in einer Schlacht getötet und Historiker vermuten, dass es sich bei ihm um das historische Vorbild für Mordred/Medraut aus den Artussagen handeln könnte. Medrawd war ein Cousin von Athrwys ap Meurig von Gwent. obwohl es keine Aufzeichnungen darüber gibt, dass er gegen Arthwyr kämpfte, könnte es Gebietsstreitigkeiten gegeben haben, und die Namensähnlichkeiten könnten zu seinem Einzug in die Artuslegenden geführt haben.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cynfyn ap Peibio (E, fl. 510er)
    1. Gwrgan Mawr ap Cynfyn (E, fl. 530er)
      1. Onbrawst ferch Gwrgan ⚭ ♔ Meurig ap Tewdrig (Gw+Gl, 596-665)
        1. Athrwys ap Meurig (Gw, 645-655)
      2. Caradog Freichfras (E+Gwent, fl. 550er) ⚭ | Enynny ferch Cynfarch Oer [1]; ⚭ || Tegau Eurfron ferch Nudd [2]; ⚭ ||| Gwegnier ferch Gereint [3]
        1. Caurdaf ap Caradog Freichfras (E, fl. 570er)
          1. Medrawd ap Caurdaf (E, fl. 590er)
            1. Gwrfoddw ap Medrawd (E, fl. 610er)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.