Cantrefi.Medieval.Wales.jpg

Meirionydd war ein Unterkönigreich von Gwynedd.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meirionydd war ein Unterkönigreich von Gwynedd, das Legenden zufolge von Meirion ap Tybion gegründet wurde, einem Enkel von Cunedda Wledig ap Edern, einem Kriegerkönig, der seine Familie aus dem Hen Ogledd (Nordengland und Südschottland heute) um das 5. Jh. herum nach Wales brachte. Seine Dynastie scheint dort die nächsten hundert Jahre lang regiert zu haben.

Cantref[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprüngliche Name des Cantref war Orddwy ("das Cantref der Ordovicer"). Es lag innerhalb der ursprünglichen Grenzen des Königreiches Meirionydd, war jetzt aber ein Lehen von Gwynedd, wobei es lange Perioden relativer Unabhängigkeit erlebte. 1284 wurde es gemäß dem Statut von Rhuddlan umorganisiert und mit einigen benachbarten Cantrefi zu dem County Meirionethshire geformt.

County[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grenzen von Meirionydd umfassten als County auch die alten Cantrefi Penllyn und Ardudwy. Es wurde unter englischem Gesetz in Meirionethshire unbenannt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.