Cantrefi.Medieval.Wales.jpg

Mochnant war ein Cantref von Wales im Frühmittelalter. Seine Cymydau waren Mochnant Is Rhaeadr und Mochnant Uwch Rhaeadr.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mochnant grenzte im Nordwesten an Penllyn, das ursprünglich zu Powys gehörte, aber während der Zeit von Owain Brogyntyn ap Madog ein Teil von Gwynedd wurde. Im Süden grenzte es an die Cantrefi Caereinion und Mechain, an Maelor im Nordosten.

Nach dem Tod von Madog ap Maredudd und seinem ältesten Sohn und Erben 1160 wurde das Reich zwischen seinen verbliebenen Söhnen Gruffydd Maelor I ap Madog, Owain Fychan ap Madog und Owain Brogyntyn ap Madog, seinem Neffen Owain Cyfeiliog ap Gruffydd und seinem Halbbruder Iorwerth Goch ap Maredudd aufgeteilt. Der nördliche Teil von Powys, inklusive Mochnant Is Rhaeadr, wurde später zu Powys Fadog. Der Süden mit Mochnant Uwch Rhaeadr wurde ein Teil von Powys Wenwynwyn.

Nach der Eroberung von Wales durch Edward I wurde Mochnant Is Rhaeadr ein Teil der Marcher Grafschaft Chirk, doch Mochnant Uwch Rhaeadr verblieb unter walisischer Herrschaft. Später wurde Mochnant Is Rhaeadr ein Teil des neuen County Denbighshire, Mochnant Uwch Rhaeadr ein Teil von Montgomeryshire.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.