Morgan ap Hywel war ein Lord von Gwynllwg und Caerleon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morgan war der Sohn von Hywel ap Iorwerth, Lord von Caerleon.

1216 erbte Morgan den Besitz und die Titel seines Vaters. Im gleichen Jahr landete der französische Prinz Ludwig I der Löwe während des ersten Kriegs der Barone in England und Morgan versuchte die unruhige Situation auszunutzen, und die Ländereien seiner Vorfahren zurückzuerobern.

Zu dieser Zeit war William Marshal, 1. Earl of Pembroke, sein Lehnsherr und Morgan griff dessen Ländereien in Striguil an. Marshal kämpfte 1217 im Krieg gegen die Franzosen. Er schlug die Schlacht von Lincoln, was Ludwig zwang, England zu verlassen, und eroberte danach Caerleon Castle, Morgans Hauptsitz. Morgan führte den Kampf fort, musste jedoch im März 1218 in Worcester einen Vertrag unterzeichnen, in dem er sich Marshal wieder unterwarf und Caerleon Castle an ihn verlor.

Die nächsten Jahre versuche Morgan, seine Burg auf dem Rechtsweg zurück zu erhalten. Dies führte jedoch nur dazu, dass die Burg zwischen 1223 und 1226 direkt vom König verwaltet wurde. 1227 war Morgan gezwungen, mit einem förmlichen Eid gegenüber William Marshal, 2. Earl of Pembroke völlig auf die Burg zu verzichten.

Der 2. Earl Marshal starb 1231 und sein Bruder Richard Marshal, 3. Earl of Pembroke verlor 1233 die Gunst des Königs, so dass Morgan hoffte, schließlich doch noch zu seinem Rech zu kommen. Richard begann eine offene Rebellion gegen Heinrich III und Morgan unterstützte den König gegen die Rebellen, er war der einzige walisische Lord auf Seiten der Engländer.

Im August des gleichen Jahres kam es zu Friedensverhandlungen, in denen Morgan offiziell als Lord von Caerleon anerkannt wurde, doch er konnte keinen Frieden mit Richard schließen. Es kam zum Bürgerkrieg und 1234 starb Richard, weshalb die Rebellion schließlich scheiterte. Sein Bruder und Erbe Gilbert Marshal, 4. Earl of Pembroke weigerte sich ebenfalls, Caerleon Castle freizugeben.

Llywelyn Fawr ap Iorwerth und Heinrich III begannen zu vermitteln, so dass Morgan schließlich 1236 seine Burg zurück erhielt. Er musste Llywelyn dafür allerdings die Treue schwören. Weitere Streitigkeiten mit den Marshals folgten, doch Morgan konnte seinen Besitz bis zu seinem Tod behalten.

1240 starb Llywelyn ap Iorwerth und es kam zum Englisch-Walisischen Krieg 1244, bei dem Morgan erneut auf Seiten der Engländer stand, zusammen mit Gruffydd Maelor I ap Madog und Gruffydd ap Gwenwynwyn.

Er starb schließlich im März 1248 kinderlos, sein Verwandter Maredudd ap Gruffydd wurde sein Erbe.

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Owain Wan ap Caradog (Lord von Gwynllwg, ✝ nach 1140)
    1. ♔ Morgan ap Owain Wan (Caerleon, ✝ 1158)
    2. Iorwerth ap Owain Wan (Caerleon, ✝ zw. 1175-1184) ⚭ Angharad ferch Uhtred (Bischof von Llandaff)
      1. Owain ap Iorwerth (✝ 1172)
      2. Hywel ap Iorwerth (✝ um 1216)
        1. Morgan ap Hywel (✝ 1248)
        2. Gwenllian ferch Hywel ⚭ Maredudd Gethin ap Rhys Lord Rhys ap Gruffydd
      3. Gruffydd ap Iorwerth
      4. Cadwallon ap Iorwerth
      5. Morgan ap Iorwerth
      6. Nest ferch Iorwerth ⚯ | ♔ Heinrich II; ⚭ || Ralph Bloet
    3. Owain Pen-Carn
    4. Angharad ferch Owain Wan ⚭ Seisyll ap Dyfnwal von Gwent
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.