Osred I war König von Northumbria von 706 bis 716.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osred war der Sohn von Aldfrith von Northumbria. Aldfrith hatte erst spät den Thron bestiegen und geheiratet, und so war Osred erst acht Jahre alt, als sein Vater 705 starb.

Der Thane Eadwulf I nutzte die Gelegenheit nach Aldfriths Tod, und usurpierte den Thron, doch er wurde innerhalb weniger Monate von Osreds Anhängern vertrieben, darunter Berhtfrith, der Unterkönig in Lothian war.

Berthfrith handelte als Regent und Kommandant der Truppen während Osreds Minderjährigkeit. Er setzte Wilfrid I von York wieder in die Diözese von Hexam ein, der Osreds geistlicher Berater und Ziehvater wurde. Weiterhin nutzten er und sein Vater Berhtred die Gelegenheit, sich am Staatsschatz zu bereichern. [1]

Möglicherweise lernte der Junge zu viel von Wilfrids Arroganz und Eigensinn, gemischt mit dem Egoismus seines Onkels und Großvaters, denn er wurde zu einem launischen Jugendlichen.

Wilfrid starb 710 und nach 711 gibt es keine Erwähnung mehr von Berthfrith. Zu dieser Zeit hatte Osred vermutlich die Herrschaft selbst übernommen und es gab niemanden mehr, der seine schamlosen Eigenschaften unterdrücken konnte. Der einzige gute Einfluss war John of Beverley, Bischof von York und Gründer des Klosters Beverley, dem Osred großzügige Schenkungen machte.

Ansonsten war er für seine Gewalt bekannt. Er hatte keine christliche Moral, vergewaltigte von Zeit zu Zeit Nonnen und ermordete oder verbannte viele northumbrische Adlige. Er war anscheinend mutig und und Tapfer im Krieg, doch das könnte an seiner Leidenschaft für Kampf und Blutvergießen gelegen haben. [2]

Nach vier Jahren Tyrannei erhoben sich laut William of Malmesbury seine Verwandten gegen ihn und er wurde in einer Rebellion, angeführt von seinem entfernten Cousin Cenred, getötet. Die Angelsächsische Chronik berichtet jedoch, dass er "südlich der Grenze" getötet wurde. [3] Rollason [4] und Higham [5] vermuten, dass es sich hier um die piktische Grenze handelte und die Pikten ihn erschlugen.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ida (B 547-559/557-69) ⚭ Bearnoch
    1. Aethelric (B 587-593)
      1. Aethelfrith (B 593-604, N 604-616) ⚭ Acha von Deira
        1. Oswiu (N 642-670) ⚭ | Fina ingen Colman; ⚭ || Rhiainfelt ferch Rhoedd; ⚭ ||| Eanflaed von Deira
          1. | ♔ Aldfrith (686-705) ⚭ Cuthburh von Wimborne
            1. Osred I (706-716)
            2. Offa (✝ 750)
            3. Osric (718-729)
            4. ⛪ Osanna von Jouarre [6]
    2. Occa
      1. Ealdhelm
        1. Ecgwald
          1. Eadwulf I (705-706)
            1. Earnwine (✝ 740)
          2. Leodwald
            1. Cuthwine
              1. Cenred (716-718)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Yorke, Barbara Kings and Kingdoms
  2. Campbell, Alistair De abbatibus
  3. ASC, Jahr 716
  4. Rollason, David W., "Osred I" in Oxford Dictionary of National Biography
  5. Higham, N. J. The Kingdom of Northumbria AD 350-1100
  6. Giraldus Cambrensis (+1223), The Itinerary of Archbishop Baldwin trhough Wales
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.