Oswald war ein Dux von Sussex gegen 772.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Offa von Mercia 772 seine Herrschaft auf ganz Sussex ausgeweitet hatte, verloren die einheimischen Könige ihre Autorität und wurden in den Rang von Herzögen (Dukes) degradiert.

Dies geschah auch mit Oswald und seinem Bruder Oslac, den Söhnen von Osmund von Sussex, der der letzte König im Westen war. [1] Ihre Beziehung zu Ealdwulf, der zuvor König im Osten von Sussex gewesen war, ist nicht sicher, doch es scheint, dass Oswald mindestens 772 den Vorrang vor den anderen Dukes von Sussex hatte, da er in der Urkunde über Osmund, Aelfwald und Oslac gelistet wird, die zu dieser Zeit alle Duke von Sussex waren.

Oswalds Name verschwindet nach 772 aus den Urkunden, doch sein genaues Todesjahr ist unbekannt.

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Anglo-Saxons.net#108, "ego Osuualdus dux Suðsax" (Ich, Oswald, Duke der Südsachsen)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.