Owain ap Cadwgan war König von Powys von 1111 bis 1114 und 1115 bis 1116.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Owain war vermutlich das größte Hindernis für den Machtaufstieg von Powys im 12. Jh. Er war der Sohn von Cadwgan ap Bleddyn, einem fähigen Herrscher, der allerdings keine Kontrolle über seinen Sohn hatten.

Von 1106 an verursachte Owain ein Problem nach dem anderen. in diesem Jahr ermordete er zwei Söhne von Trahaearn ap Caradog, was eine innerdynastische Fehde auslöste. 1109 entführte er Nest ferch Rhys, die Ehefrau von Gerald de Windsor, was einen großen politischen Konflikt zwischen Heinrich I von England und Cadwgan auslöste.

In diesem Jahr hielt sein Vater Cadwgan ein großes Fest an seinem Hof in Ceredigion ab, bei dem Owain von der Schönheit seiner Cousine Nest erfuhr. Er entschied sich, sie zu besuchen, um selbst zu sehen, ob sie so schön sei, und verliebte sich so sehr in sie, dass er sie unbedingt haben musste. Dazu kam noch, dass Nest die Tochter des letzten Königs von Deheubarth war. Am Weihnachtsabend 1109 gruben sich Owain und einige Begleiter unter dem Schlosstor hindurch, entführten Nest und ihre Kinder und setzten das Schloss in Brand. Ihr Ehemann konnte fliehen. Angeblich hatte Nest zwei Söhne von Owain, bevor sie zu ihrem Ehemann zurück gebracht werden konnte, doch das ist historisch nicht belegt.

Danach verlegte Owain sich auf Raub und Entführung in Dyfed und sammelte Opfer für die irischen Sklavenhändler, bevor er das bekannte Mitglied einer flämischen Adelsfamilie tötete.

1110 wurde Owain nach Irland verbannt, wobei man ihn schon 1111 begnadigte und zurückkehren ließ, doch schon bald musste er erneut nach Irland fliehen. Wenige Monate danach wurde sein Vater von Madog ap Rhiryd ermordet und Owain kehrte zurück, um sein Erbe anzutreten. Er erhielt den Thron von Powys und teilte sich einen Teil der Ländereien mit seinem Cousin Madog.

Es scheint, dass sein Charakter sich mit der Machtergreifung änderte. Er hatte erreicht, was er wollte und versuchte nun stark, aber gerecht zu herrschen. Dies hielt ihn allerdings nicht davon ab, Madog 1113 gefangen nehmen und blenden zu lassen.

1114 fiel Heinrich I in Wales ein, um gegen Gruffydd ap Cynan ap Iago zu ziehen. Dabei nahm er Owain gefangen, und nahm ihn mit in die Normandie. Es scheint, dass Heinrich ihn mochte. Trotz all seiner jugendlichen Exzesse muss er ein sympatischer Schurke gewesen sein mit einem eigenen Ehrenkodex. Heinrich schlug ihn zum Ritter und brachte ihn im Juli 1115 in sein Königreich zurück.

Im folgenden Jahr kämpfte Owain für Heinrich, geriet aber in einen Hinterhalt und wurde von Gerald de Windsor und dessen flämischen Bogenschützen getötet.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maredudd ap Owain ap Hywel Dda
    1. Angharad ferch Maredudd ⚭ | Llywelyn ap Seisyll; ⚭ || Cynfyn ap Gwerstan
      1. || ♔ Bleddyn ap Cynfyn ⚭ | NN; ⚭ || NN ferch Brochwel ap Moelyn von Anglesey; ⚭ ||| Haer ferch Cillyn y Blaidd Rudd; ⚭ IV Morien ferch Idnerth ap Cadwgan
        1.  ? Madog ap Bleddyn (✝ 1088)
        2. ||| ♔ Maredudd ap Bleddyn ⚭ | Hunedd ferch Einudd; ⚯ || Cristin ferch Bledrus
          1. | ♔ Madog ap Maredudd
          2. | Gruffydd ap Maredudd
          3. || Hywel ap Maredudd
          4. || Iorwerth Goch ap Maredudd
        3.  ? ♔ Cadwgan ap Bleddyn ⚭ | NN, Tochter von Picot de Sai; ⚯ || Gwenllian ferch Gruffydd ap Cynan ap Iago; ⚯ ||| Sanan ferch Dyfnwal; ⚯ IV Ellylw ferch Cedifor ap Gollwyn von Dyfed; ⚯ V Euron ferch Hoedlyw ap Cadwgan ap Elystan Glodrydd
          1. | ♔ Owain ap Cadwgan
            1. Llywelyn ap Owain
          2. | Henry ap Cadwgan
          3. | Gruffydd ap Cadwgan
          4. || Madog ap Cadwgan
          5. ||| Einion ap Cadwgan
          6. IV Morgan ap Cadwgan
          7. V Maredudd ap Cadwgan
        4.  ? Rhiryd ap Bleddyn (✝ 1088)
          1. Madog ap Rhiryd
        5.  ? ♔ Iorwerth ap Bleddyn (✝ 1111)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.