Owain ap Edwin of Tegeingl war Lord von Cantref Tegeingl von 1073 bis 1105.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Owain war der Sohn von Edwin of Tegeingl und Gwerydd ferch Cynfyn. Er soll von Hywel Dda ap Cadell abstammen, obwohl die Quellen, die dies behaupten, stark angezweifelt werden. Seine Großmutter war Ethelfleda, eine Tochter von Edwin, Earl of Mercia.

Owains Vater war von Gruffydd ap Llywelyn ap Seisyll zum Lord von Tegeingl gemacht worden und Owain erbte den Titel 1073 nach Edwins Tod.

Um 1090 scheint Owain Anspruch auf den Thron von Gwynedd erhoben und ihn für eine Zeit auch errungen zu haben. Zu dieser Zeit waren Verbindungen über die weibliche Linie der Familie sehr wichtig und Owains Onkel Bleddyn ap Cynfyn könnte als Verbindung hilfreich gewesen sein.

Zwischen 1075 und 1090 machten die Normannen unter der Führung von Hugh d'Avranches, 1. Earl of Chester, mehrere Versuche, die Kontrolle über Nordwales zu erlangen. Nachdem sein Verbündeter Trahaearn ap Caradog von Gwynedd 1081 in der Schlacht von Mynydd Carn besiegt worden war, schloss Owain sich den Normannen an, was ihm unter den Walisern den Beinamen Fradwr (Verräter) einbrachte.

1098 nahm Owain an einer massiven Invasion nach Nord Wales teil, die von Hugh d'Avranches und Hugh of Montgomery, 2. Earl of Shrewsbury angeführt wurde. Sie zwangen Gruffydd ap Cynan ap Iago, sich nach Anglesey zurückzuziehen. Doch eine norwegische Armee unter Magnus III Barefoot, die ihnen entgegen zog, fügte den Normannen eine Niederlage zu und sie mussten sich nach England zurückziehen. Owain wurde mit einer Scheinarmee zurückgelassen, um das obere Gwynedd zu kontrollieren.

In den folgenden drei Jahren konnte Gruffydd ap Cynan seine Kontrolle über Gwynedd zurückerlangen. Während dessen wandte sich Owain wieder von den Normannen ab und löste selbst eine Rebellion aus. Er starb kurz danach 1105, vermutlich an Tuberkulose.

Es ist nicht klar, welcher seiner Söhne ihm als Lord von Tegeingl folgte. Bekannt ist allerdings, dass 1125 ein Sohn von Gruffydd ap Cynan alle männlichen Erben von Owain tötete und somit die direkte Linie der Familie beendete.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Edwin of Tegeingl (✝ 1073) ⚭ Gwerydd ferch Cynfyn ap Gwerstan
    1. Owain ap Edwin von Tegeingl (✝ 1105) ⚭ Morwyl ferch Goronwy ap Ednowain Bendew
      1. Goronwy ap Owain (✝ 1125) ⚭ Genilles Hoedlyw
        1. Cristin ferch Goronwy (*1105) ⚭ Owain Gwynedd ap Gruffydd
          1. Haus Aberffraw
        2. Rymel ferch Goronwy
      2. Meilir ap Owain (✝ 1125)
      3. Llywelyn ap Owain (✝ 1125)
      4. Einion ap Owain (nach 1132)
      5. Rhiryd ap Owain (✝ 1125)
      6. Angharad ferch Owain (*1065, ✝ 1162) ⚭ Gruffydd ap Cynan ap Iago
        1. Haus Aberffraw
    2. Uchdryd ap Edwin
    3. Hywel ap Edwin
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.