Pabo Post Prydain war ein König von Hen Ogledd im frühmittelalterlichen Britannien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pabo war der Bruder von Gwrast Lledlwm ap Ceneu und ein Enkel von Coel Hen. Er wurde der "Pfeiler von Britannien" genannt, was möglicherweise bedeutet, dass er in dieser Zeit der Invasionen von Pikten, Iren und Sachsen und der Kämpfe unter den britischen Stämmen die Stärke von Britannien war.

Es ist nicht klar, wo genau er regiert hat. Manche Forscher vermuten, dass er die Penninen bis nach Yorkshire regierte, andere glauben, dass sein Machtbereich sich eher westlich nach Rheged erstreckte und Teile von Cumbria beinhaltet haben könnte. In jedem Fall kontrollierte er den Kern des Brigantenreiches, während Gwrast den Westen regierte. Obwohl Pabo sein Gebiet unter seinen Söhnen Dunod Fawr und Sawyl Penuchel aufteilte, scheint es, dass sein Neffe Meirchion Gul Cumbria übernommen hat.

Seine Lebenszeit zu bestimmen ist schwierig. Sein Sohn Dunod starb laut der walisischen Annalen 595 und er nahm an der Schlacht von Arfderydd 573 teil. Wenn man davon ausgeht, dass Dunod in seinen Dreißigern gewesen sein könnte, könnte man vermuten, dass Pabo von 510 bis 550 lebte. Wenn er aber tatsächlich der Enkel von Coel Hen war, der grundsätzlich um das Jahr 430 angesetzt wird, müsste Pabos Vater Ceneu ap Coel Hen etwa von 430 bis 480 gelebt haben, was Pabos Lebenszeit auf etwa 460 bis 520 setzt.

Pabo wird mit dem walisischen Heiligen Pabo gleichgesetzt, der um 530 starb und in Llanbabo in Anglesey begraben wurde. Es ist möglich, dass Pabo sich im hohen Alter dort hin zurückzog, etwa im Alter von 60 Jahren. Er soll der Großvater der Heiligen Deiniol, Asaph und Tysilio gewesen sein.

Eine Chronik besagt, Pabos Tochter Ardun hätte Maelgwn Gwynedd ap Cadwallon geheiratet, während eine andere besagt, sie wäre mit Brochfael Ysgithrog ap Cyngen von Powys verheiratet gewesen. Eine irische Stammtafel besagt, sein Sohn Sawyl wäre mit Deichter, Tochter des Königs von Ulster, verheiratet gewesen. Ihr Sohn Sanctan soll in Dublin ein Kloster gegründet haben. Eine irische Quelle bestätigt dies.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Coel Hen
    1. Ceneu ap Coel Hen
      1. Mor ap Ceneu
      2. Pabo Post Prydain
        1. Dunod Fawr
        2. Sawyl Penuchel ⚭ | Deichter ferch Muiredach Muinderg von Ulster; ⚭ || Gwenasech ferch Rhufon ap Cunedda
          1. Sanctan
        3. Ardun Benasgell ⚭ | ♔ Maelgwn Gwynedd ap Cadwallon; ⚭ || ♔ Brochfael Ysgithrog ap Cyngen
          1. | ⛪ Deiniol ap Maelgwn Gwynedd
          2. | ⛪ Asaph ap Maelgwn Gwynedd
          3. || ⛪ Tysilio ap Brochfael (✝ 640)
      3. Gwrast Lledlwm ap Ceneu
        1. Meirchion Gul
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.