Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Papst Gregor I mit dem Pallium.

Das Pallium ist ein Amtsabzeichen, das durch den Papst an Erzbischöfe verliehen wird. Es handelt sich um eine Art Stola in form eines 5 bis 15 cm breiten Bandes, die über dem Messgewand getragen wird. Normalerweise ist sie bestickt mit sechs schwarzen Seidenkreuzen.

Geschichte[]

Bis ins 3. Jh. war das Pallium ein Teil der Bekleidung hoher römischer Beamter, und nach der Anerkennung des Christentums als Staatsreligion wurde es an hohe kirchliche Beamte verliehen. Seit dem 7. Jh. sind Verleihungen des Palliums an Erzbischöfe der westlichen Kirche (die lateinische oder auch römische Kirche) bekannt.

Anfänglich wurde das Pallium zum Teil noch an Erzbischöfe überbracht, doch seit 1049 musste ein Erzbischof nach Rom reisen, um das Pallium zu erhalten, und dabei einen Treueid auf den Papst ablegen, was jedoch erst ab 1074 durchgesetzt wurde.

Advertisement