Die Pecsæte, auch Peaklanders oder Peakrills, waren ein angelsächsischer Stamm im Frühmittelalter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stamm bewohnte ein Gebiet im Peak Distrikt, einer Hochlandgegend am südlichen Ende der Penninen. Vor und während der Zeit des Römischen Britannien gehörte das Gebiet zum Stamm der Briganten.

Die frühen Siedlungen in Derbyshire gehörten zu den West-Angeln. Dieser Stamm eroberte nach und nach die Täler der Flüsse Derwent und Dove im 6. Jh. und wurde schließlich als die Pecsæte bekannt. Später ging ihr Gebiet in Mercia auf und bildete dessen nördlichen Teil.

 

Heptarchie

Königreiche
East AngliaEssexKentMerciaHwicceLindseyNorthumbriaBerniciaDeiraSussexWessex

Monarchen
Bretwalda
East AngliaEssexKentMerciaNorthumbriaSussexWessex

Regionen
East Anglia:NorfolkSuffolkKent:Limenwara
Essex:BrahhingasGodhelmingasHaueringasHroðingasMittelsachsenNox-gaga und Oht-gagaTetingasTewingasWaeclingasWoccingas
Mercia:AebbingasArosaeteBeormingasBilsaeteCilternsaeteGainiGyrwasHusmeraeLindisfarasMagonseteMittelangelnPecsaetePencersaeteSnotingasSouthumbriansSpaldingasStoppingasSweordoraTomsaeteWeorgoranWesterneWreocensaete
Northumbria:ElmetsaeteSussex:Haestingas
Wessex:BasingasGewissaeMeonwaraRēadingasSumorsaeteSunningasWihtwaraYtene

Siehe auch
Angelsächsische Besiedelung von BritannienAngelsächsische ChronikBurghal HidageDanelagTribal Hidage

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.