Pedrog Baladrddellt war ein König von Dumnonia im 7. Jahrhundert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der walisischen Stammbaumsammlung Bonedd y Saint war Pedroc ein Sohn von Clemen ap Bledric. Sein Beiname bedeutet "Gesplitterter Speer". Man glaubt, dass er um das Jahr 600 geboren wurde und nach dem Tod seines Vaters gegen 630 den Thron von Dumnonia bestieg. Er regierte zu einer Zeit steigender westsächsischer Aggressionen, was schon seinen Vater beeinflusst hatte. Er könnte schließlich 652 gestorben sein, als Cenwalh von Wessex die Britonen in der Schlacht von Bradford-on-Avon besiegt haben soll. Einige Quellen sind unklar darüber, ob es sich um einen Bürgerkrieg zwischen Cenwalh und seinem Verwandten Cuthred handelte, [1] oder um einen Krieg gegen die Waliser, die Mercier oder sogar beide. [2]

Pedroc könnte zwei Söhne gehabt haben, Cwlfyn und Brochwel. Das Buch von Baglan behauptet allerdings, Cwlfyn wäre der Sohn von Brochwel gewesen und falls dies stimmt, scheint Brochwel vor seinem Vater gestorben zu sein, der etwa 654 in Y Ferwig in Ceredigion starb und das Königreich Dumnonia Cwlfyn hinterließ.

Walisische Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Walisischen Triaden gehört Pedroc zu den "Drei gerechten Rittern von Britannien" [3] an Artus Hof als Pedrog Gesplitterter Speer, Sohn von Clement, Prinz von Cornwall. Mit Bales, Sohn des Earl of Llychlyn, und Cadog Sohn von Gwynllw dem Bärtigen wurde er als jemand beschrieben, der diejenigen erschlug, die den Schwachen ein Unrecht angetan hatten, egal wie stark sie waren, und alle drei beschützten das Recht. [4]

Pedrog lebte sehr viel später als König Artus, doch sein Namensvetter, der Hl. Petroc, mit dem er oft verwechselt wird, war angeblich einer der sieben überlebenden der Schlacht von Camlann.

In seinem Biographical Dictionary of Eminent Welshmen erklärt Robert Williams, dass Pedrog besser bekannt ist als die englische Übersetzung des Namens Lancelot du Lac aus der Artussage. [3]

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ♔ Hl. Constantine/Custennin ap Cadwy (D, * 520-576)
    1. NN ferch Custennin (* 550) ⚭ ♔ Peibio Clafroawg ap Erb (Ergyng, * 552) [5]
    2. Gereint ap Custennin (D, * 552-598)
    3. Bledric ap Custennin (D, * 554-613)
      1. Clemen ap Bledric (D, * 580) ⚭ NN ferch Guitoli ap Urbgen
        1. Pedrog Baladrddellt (D, * 600)
          1. Cwlfyn ap Pedrog
          2. Brochwel ap Pedrog
        2. Gwynhafar ferch ClemenCutha von Wessex

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Chisholm, Hugh, ed. (1911). "Bradford-on-Avon" . Encyclopædia Britannica
  2. Morris, JohnThe Age of Arthur 2004
  3. 3,0 3,1 Williams, RobertEnwogion Cymru
  4. Celtic Literature Collective: The Twenty-Four Knights of Arthur's Court.
  5. Haus Morgannwg
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.