Cantrefi.Medieval.Wales.jpg

Penllyn war ein Cantref von Wales im Frühmittelalter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Penllyn gehörte ursprünglich zum Königreich Powys, wurde jedoch von Gwynedd annektiert. Es grenzte im Norden und westen an Gwynedd (Cantrefi Tegeingl, Rhufoniog, Dunoding und Meirionydd), im Osten und Süden an Powys (Cantrefi Maelor, Mochnant und Cyfeiliog).

Nach dem Tod von Madog ap Maredudd, dem letzten Prinzen eines vereinigten Powys, und dem seines ältesten Sohnes und Erben 1160, wurde das Reich zwischen Madogs verbliebenen Söhnen Gruffydd Maelor I ap Madog, Owain Fychan ap Madog und Owain Brogyntyn ap Madog, seinem Neffen Owain Cyfeiliog ap Gruffydd und seinem Halbbruder Iorwerth Goch ap Maredudd aufgeteilt. Penllyn ging an Owain Brogyntyn. Das Cymydau Edeyrnion war die Heimat seiner Mutter und er wurde vermutlich auch dort aufgezogen. Penllyn wurde während seiner Regierungszeit an Gwynedd angegliedert.

Cymydau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edeyrnion
  • Dinmael
  • Penllyn Is treweryn
  • Penllyn Uwch treweryn
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.