1. Piktish Chronicle - Teil 1

  2. Piktish Chronicle - Teil 2

  3. Piktish Chronicle - Teil 3

Die Pictish Chronicle - Chronik der Pikten - ist der Name, den Historiker einem pseudo-historischen Bericht über die Könige der Pikten gegeben haben, der mehrere Tausend Jahre beginnt, bevor die Geschichte von Piktenland aufgezeichnet wurde, und endet, als es von Schottland absorbiert wird.

Das verloren gegangene Originalmanuskript scheint aus den frühen Jahren der Herrschaft von Kenneth II mac Mael Coluim von Schottland (971-995) zu stammen, da er der letzte König ist, der erwähnt wird, und der Chronist die Länge seiner Herrschaftszeit nicht zu wissen scheint. Abgesehen von der Liste der Könige existiert die Chronik nur noch in einer Abschrift aus dem 14. Jh.

Es existieren mehrere Versionen der Chronik. Der von Historikern als A-Text bezeichnete ist wahrscheinlich der älteste, vollständigste und scheint weniger Fehler zu enthalten, als die anderen Versionen.

Die Chronik besteht aus drei Teilen:

  1. Ein Bericht der Ursprünge der Pikten, hauptsächlich auf der Wortkunde von Isidore von Sevilla basierend.
  2. Eine Liste piktischer Könige.
  3. Die Chronik der Könige von Alba ist zum Teil enthalten.

Die letzten beiden Teile scheinen ursprünglich auf gälisch geschrieben worden zu sein, da einige wenige gälische Worte nicht ins Lateinische übersetzt wurden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.