Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Yr Hen Ogledd.jpg

Rheged war im Frühmittelalter eines der Königreiche von Hen Ogledd, der britonisch sprechenden Region des heute nördlichen England und südlichen Schottland.

Geschichte[]

Der Name Rheged erscheint gewöhnlich als Ableitung eines gewissen Urien Rheged in verschiedenen walisischen Gedichten und königlichen Stammtafeln. Seine Siege über die anglischen Stammesführer von Bernicia in der zweiten Hälfte des 6. Jh. wurden von Nennius aufgezeichnet und von dem Barden Taliesin gefeiert, der ihn "Herrscher von Rheged" nennt. Er wird etwa im Norden von Britannien vermutet, genauer in Westmorland, da man ihn als "Herrscher von Llwyfenydd" bezeichnete (Lyvennet Valley). Spätere Legenden verbinden Urien mit der Stadt Carlisle, die nur fünfundzwanzig Meilen entfernt liegt.

Könige von Rheged[]

Die Stammtafeln von Urien und seinen Nachfolgern führen ihre Ahnen auf Coel Hen zurück, der von vielen als mystische Figur angesehen wird. Wenn er einen historischen Ursprung hatte, regierte vermutlich einen größeren Teil des Nordens im 5. Jh. Nur wenige Herrscher von Rheged sind bekannt:

Südliches Rheged[]

Eine zweite königliche Stammlinie ist aufgezeichnet, vermutlich stammte sie von Cynfarch Oer ap Meirchion's Bruder Elidyr Llydanwyn ab. Laut dem Bonedd Gwyr y Gogledd war Elidirs Sohn Llywarch Hen ein Herrscher im nördlichen Britannien des 6. Jh. Er wurde bei Nachfolgekämpfen zwischen Uriens Söhnen nach dessen Tod aus seinem Reich vertrieben und in späteren Jahren mit Powys verbunden. Es ist möglich, dass die Poesie über Powys ihn aufgrund innerer Ungereimtheiten ihn im 9. Jh. mit Powys verknüpfte.

Einige Gedichte beziehen sich auf Llywarch als König von Süd-Rheged, in anderen als König von Argoed, was vermuten lässt, dass beide Regionen ein und die selbe sind. Die Suche nach Llywarchs Reich hat einige Historiker zu der Vermutung geführt, dass Rheged möglicherweise unter zwei söhnen aufgeteilt wurde, was zu einem Nachfolger für den Norden und einem für den Süden führte. Die Verbindungen der Familie von Llywarch und Urien mit Powys hat einige vermuten lassen, dass das heutige Lancashire ihre ursprüngliche Heimat gewesen sein könnte.

Ende von Rheged[]

Nachdem Bernicia sich mit Deira zu Northumbria vereint hatte, wurde Rheged von Northumbria annektiert, irgendwann vor 730. Es gab eine königliche Hochzeit zwischen Oswiu von Northumbria und Prinzessin Rhiainfelt ferch Rhoedd von Rheged, Enkelin von Rhun map Urien Rheged, vermutlich 638, weshalb es möglich ist, dass es eine friedliche Übernahme gab. Beide Reiche wurden vom gleichen Mann geerbt.

Nachdem Rheged in Northumbria aufgegangen war, wurde die alte kumbrische Sprache nach und nach von Altenglisch ersetzt, Kumbrisch wurde nur noch in einigen kleinen Hochlandgemeinden gesprochen. Um 900 war die Macht von Northumbria von den Wikingern zerstört worden, und große Gebiete der Penninen fielen ohne Kriegshandlungen an das Königreich Strathclyde, wobei Leeds auf der Grenze zwischen dem Reich der Briten und dem nordischen Königreich Jorvik lag.

Das Gebiet Kumbrien verblieb unter der Kontrolle von Strathclyde bis Anfang des 11. Jh., als Strathclyde selbst im schottischen Königreich aufging.

 

Hen Ogledd

Königreiche
AeronAlt ClutBryneichCalchfynyddDeifrEidynElmetGododdinManaw GododdinNovantRegio DunutingaRheged

Wichtige Orte
ArfderyddCarlisleCatraethCoed CelyddonDumbarton RockYnys Metcaud

Personen
AneirinClydno Eitin map CunobelinCoel HenCunedda Wledig ap EdernElffin ap GwyddnoGwallog Marchog TrinGwenddolew ap Ceidiaw ♦ Hl. KentigernLlywarch HenMorcant BulcMyrddin WylltOwain map Urien RhegedPabo Post PrydainRhydderch HaelTalhaearnTaliesinUrien RhegedGurci und Peredur

Siehe auch
Dal RiataNorthumbriaPiktische Königreiche

Advertisement