Rhoedd map Rhun war der der letzte König von Rheged, etwa um 620.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhoedd war ein Sohn von Rhun map Urien Rheged. Nach dem Tod seines Großvaters Urien Rheged bei der Belagerung von Lindisfarne versuchte sein Onkel Owain map Urien Rheged noch einmal, die Angeln aus Rheged zu vertreiben, starb jedoch in der Schlacht von Catraeth.

Rhoedds Vater Rhun war zu dieser Zeit bereits in Powys in ein Kloster eingetreten, oder aber regierte noch einige wenige Jahre, bevor er die Herrschaft an Rhoedd übergab und sich selbst der Kirche weihte.

Rhoedd war mit ziemlicher Sicherheit nur noch ein Vasallenkönig von Rheged und regierte nur noch dem Namen nach. In seiner Jugend war er vielleicht ein Prinz im Exil in Nordwales, und erst der Eintritt seines Vaters in die Kirche brachte ihn nach Rheged zurück.

Rhoedd war somit ein Vasallenkönig von Aethelfrith von Northumbria. Seine Ländereien wurden wahrscheinlich erneut konfisziert, als Edwin von Northumbria an die Macht kam, doch da Rhun Edwin zum Christentum bekehrt und getauft hatte, als Edwin sich im Exil in Wales befand, zeigte Edwin wahrscheinlich mehr Respekt für den Prinzen von Rheged, als er es bei anderen britonischen Herrschern getan hat.

Die Quellen besagen, dass Rhoedds Tochter Rhiainfelt später den northumbrischen König Oswiu heiratete und man kann davon ausgehen, dass Rheged unter Oswius Herrschaft in Northumbria aufging, möglicherweise, um es gegen die Expansionsversuche von Owen map Bili von Strathclyde zu schützen.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Urien Rheged
    1. Owain map Urien Rheged
    2. Rhun map Urien Rheged
      1. Rhoedd map Rhun
        1. Rhiainfelt ferch RhoeddOswiu von Northumbria
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.