Rhun map Urien Rheged war ein Sohn von Urien Rheged und Unterkönig von Rheged.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ob Rhun jemals die Herrschaft über Rheged erlangte, ist nicht bekannt. Er war der jüngere Bruder von Owain map Urien Rheged und könnte bereits als Mönch in die Kirche eingetreten sein, als Owain in der Schlacht von Catraeth starb.

Vielleicht kehrte er kurz zurück, um das Reich dagegen zu verteidigen, von den Angeln von Bernicia überrannt zu werden, doch wenn dann regierte er später nur noch als Vasallenkönig von Aethelfrith von Northumbria.

Doch auch dies könnte sich nur um eine kurze Zeitspanne gehandelt haben, denn es heißt, dass Rhun einige Jahre später in Powys lebte, wo er den jungen Edwin von Northumbria zum Christentum bekehrte und taufte, als dieser dort Zuflucht gesucht hatte. Gemäss der Historia Brittonum und den Annales Cambriae wurde Edwin von Northumbria 626 gemeinsam mit 1200 seiner Untertanen von Rhun getauft. Beda Venerabilis schreibt jedoch, diese Taufe wäre am 12. April 627 zu Ostern in der Kirche des Apostels Petrus in York von Bischof Paulinus durchgeführt worden.

Rhun hatte anscheinend einen Sohn namens Rhoedd, der nach ihm Rheged regierte. Es ist also wahrscheinlich, dass Rhun sich nach Powys zurückzog und Rhoedd die Herrschaft überließ. Rhoedd hatte eine Tochter namens Rhiainfellt, die später Oswiu von Northumbria heiratete. Diese Ehe markierte das endgültige Verschwinden des Königreichs Rheged, das damit in Northumbria aufging.

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ♔ Cynfarch Oer ap Meirchion ⚭ Nyfain ferch Brychan Brycheiniog
    1. ♔ Urien Rheged ⚭ | Orwen ferch Ceredig
      1. | ♔ Owain map Urien Rheged ⚭ | Penarwen ferch Culfanawyd; ⚭ || Ddenyw ferch Lleudd
      2. | Rhiwallon map Urien Rheged
      3. | ♔ Pasgen map Urien Rheged (Gwyr)
      4. | ⛪ Rhun map Urien Rheged
        1. Rhoedd map Rhun
          1. Rhiainfelt ferch Rhoedd ⚭ ♔ Oswiu von Northumbria
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.