Rud Hud Hudibras war gemäß Geoffrey of Monmouths Historia Regum Britanniae ein legendärer König von Britannien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rud war der Sohn von Leil. In den letzten Jahren seines Vaters hatte dieser nur noch wenig regiert und das Land war in einen Bürgerkrieg gefallen, in dem er umkam. Rud wurde nach ihm König und regierte 39 Jahre lang. Er beendete den Bürgerkrieg und sicherte den Frieden in seinem Reich. Während seiner Herrschaft gründete er Kaerreint, das später von den Angeln in Canterbury umbenannt wurde. Er soll auch Kaerguenit (Winchester) und Paladur Castle (Shaftesbury) gegründet haben. [1]

Nach seinem Tod folgte ihm sein Sohn Bladud auf den Thron. [2]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Geoffrey herrschte Rud, während Capys König von Alba Longa war, und während Haggai, Amos, Joel und Azariah in Israel Prophezeiungen machten. Haggai soll um 520 v. Chr. gelebt haben, während Amos während der Herrschaftszeit von Uzziah von Judah und Jeroboam II predigte, etwa um 760 v. Chr.

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mempricius
    1. Ebraucus
      1. Brutus II Grünschild
        1. Leil
          1. Rud Hud Hudibras
            1. Bladud

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Historia Regum Britanniae II/9
  2. Historia Regum Britanniae, Buch 2 Kapitel 10
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.