Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Die Schlacht von Aylesford fand um 455 zwischen Britonen und Angelsachsen statt, die Anführer der Angelsachsen sollen Hengest und Horsa gewesen sein.

Geschichte[]

Die Angelsächsische Chronik erwähnt die Schlacht für das Jahr 455. Laut dem Text kämpften die angelsächsischen Führer Hengest und Horsa gegen Vortigern, König der Briten. Horsa wurde getötet und Hengest und sein Sohn Oeric wurden Könige von Kent.

Her Hengest 7 Horsa fuhton wiþ Wyrtgeorne þam cyninge, in þære stowe þe is gecueden Agælesþrep, 7 his broþur Horsan man ofslog; 7 æfter þam Hengest feng to rice 7 Æsc his sunu.
In diesem Jahr kämpften Hengest und Horsa mit Wurtgern dem König an dem Ort der Aylesford genannt wird. Sein Bruder Horsa wurde dort erschlagen, Hengest nahm danach das Reich mit seinem Sohn Esc.

Die Historia Brittonum, die ebenfalls im 9. Jh. geschrieben wurde, enthält einen etwas anderen Bericht von der Schlacht. Die Kapitel 43 bis 45 deuten an, dass Vortigerns Sohn Vortimer, nicht Vortigern selbst, sich gegen die Sachsen erhob und sie in vier Schlachten verwickelte. Die dritte dieser Schlachten wurde "an dem Ford [ausgetragen], in ihrer Sprache genannt Epsford, aber in unserer Set thirgabail." In dieser Schlacht fiel Horsa und auch Vortimers Bruder Catigern. Die Historia sagt nicht, wer die Schlacht gewonnen hat, erklärt aber eindeutig, dass während Vortimers Feldzug die Sachsen "manchmal ihre Grenzen durch Sieg erweiterten, und manchmal besiegt und zurückgeschlagen wurden". Laut dem Text vernichteten die Briten die Sachsen erfolgreich in der vierten Schlacht, ausgetragen "nahe dem Stein an der Küste der Gallischen See". Doch Vortimers Tod kurz darauf sorgte dafür, dass der Sieg nur kurz war. Der Bericht der Angelsächsischen Chronik ist ebenso unerbittlich für die Briten, er besagt, dass sie nach Hengests und Oerics blutigem Sieg bei Crayford 457 gezwungen waren, Kent für immer zu verlassen.

Zwei neolithische Kammergräber bei Aylesford, Kit's Coty House und White Horse Stone, sind den örtlichen Überlieferungen zufolge die Grabmäler von Catigern und Horsa.

Advertisement