Die Schlacht von Basing fand am 22. Januar 871 in Old Basing im heutigen Hampshire zwischen Wessex und den Wikingern statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlacht gehörte zu einer Reihe von Schlachten, die nach der Invasion des Großen Heidnischen Heeres unter Bagsecg und Halfdan Ragnarsson stattfanden. Sowohl der Feldzug als auch die Schlacht werden in der Angelsächsischen Chronik beschrieben. [1]

In diesem Jahr kam die Armee nach Reading in Wessex; [...] Innerhalb von zwei Wochen danach kämpften König Ethered und Alfred sein Bruder mit der Armee bei Basing; und dort hatten die Dänen den Sieg. [1]

Die Dänen hatten zuvor ein Lager in Reading aufgeschlagen und die vorherigen Schlachten von Englefield, Reading und Ashdown waren unentschieden geendet, mit Siegen für beide Seiten.

Zwei Wochen nach dem westsächsischen Sieg bei Ashdown trafen sich die Armeen erneut in Basing. Wessex, geführt von König Aethelred I, wurde von den Dänen geschlagen. Doch genau wie die vorherigen war auch diese Schlacht nicht entscheidend, und zwei Monate später folgte die Schlacht von Marton, wo die Dänen wieder siegten. Im April starb König Aethelred und sein Bruder Alfred der Große wurde König.

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.