Die Schlacht von Brentford wurde 1016 zwischen dem Königreich England und dem Königreich Dänemark ausgetragen. 

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlacht fand irgendwann zwischen dem 9. Mai [1] und dem 18. Oktober 1016 [2] statt, zwischen den Engländern, angeführt von Edmund II Eisenseite, und den Dänen unter Knut der Große. Es kam zu einer Reihe von Schlachten zwischen den beiden Königen, die schließlich dazu führten, dass die Gebiete, die Edmunds Vater Aethelred der Unberatene besessen hatte, zwischen Edmund und Knut aufgeteilt wurden. Edmund gewann die Schlacht von Brentford, konnte aber im Endeffekt die Ländereien seines Vaters nicht verteidigen.    

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Das geschätzte Datum, an dem Knut der Große in Greenwich landete.
  2. Das Datum der später stattfindenden Schlacht von Ashingdon.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.