Die Schlacht von Catraeth fand etwa um 600 n. Chr. zwischen den Truppen von Gododdin und den Angeln von Bernicia und Deira statt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelte sich anscheinend um einen Angriff von Gododdin auf die Angelnfestung Catraeth - möglicherweise das heutige Catterick in North Yorkshire. Die Truppen von Gododdin sollen aus Männern aus dem ganzen Hen Ogledd bestanden haben, sogar von einigen aus Gwynedd und Piktenland.

Schlacht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mynyddog Mwynfawr war König von Gododdin zu dieser Zeit, sein Hauptsitz lag in Din Eidyn. Etwa um 600 n. Chr. versammelte Mynydogg etwa 300 Krieger aus dem ganzen Reich ein Jahr lang an seinem Hof, um sich mit ihnen auf die Schlacht vorzubereiten. Er begann einen Angriff auf Catraeth, das im Besitz der Angeln von Bernicia war. Ihnen gegenüber stand eine viel größere Armee aus Kriegern von Bernicia und Deira.

Die Schlacht war vermutlich ein Versuch, die Expansion der Angelsachsen aufzuhalten, die die ehemals den Britonen gehörenden Ländereien in Deira und Bernicia für sich erobert hatten. Die Schlacht war ein Desaster für die Britonen, die beinahe alle getötet wurden. Das Gedicht Y Gododdin von Aneirin macht sie bis heute unsterblich. Der Poet berichtet von nur einem oder wenigen Überlebenden.

Heutige Gelehrte vermuten, dass die im Gedicht genannte Zahl von 300 Kriegern viel zu niedrig ist, um so eine gewaltige Aufgabe zu bewältigen und vermuten deshalb, dass es sich dabei um die berittenen Adligen und höher gestellten Krieger handelt, die von einer viel größeren Menge an Fußsoldaten begleitet wurden, deren Erwähnung Aneirin nicht für nötig hielt.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlacht von Catraeth und das Y Gododdin waren eine Inspiration für verschiedene Autoren.

  • 1969 John James - Men went to Cattraeth
  • 1990 Rosemary Sutcliff - The Shining Company
  • 2010 Richard J. Denning - The Amber Treasure
  • 2014 Nicola Griffith - Hild
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.