Die Schlacht von Kempsford fand 802 zwischen Wessex und Mercia statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Mercia lange das stärkste der angelsächsischen Königreiche gewesen war, begann schließlich im 8. Jh. der Aufstieg von Wessex, das nach und nach seine Macht ausweitete und von Mercia unabhängig wurde.

Schlacht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

802 starb der pro-mercische König Beorhtric von Wessex [1] und Egbert der Große wurde sein Nachfolger, möglicherweise mit Unterstützung des Papstes und von Karl dem Großen. [2] Die Mercier stellten sich dennoch gegen die Thronbesteigung von Egbert: die Angelsächsische Chronik berichtet, dass Aethelmund, Ealdorman von Hwicce, an dem Tag nach Süden ritt, als Egbert den Thron bestieg. [3] Er traf bei der Überquerung des Flusses nahe Cymeresford auf Weohstan, Ealdorman von Wiltshire. Dieser hatte laut einer Quelle aus dem 15. Jh. Egberts Schwester geheiratet. Weohstan hatte einige hundert Männer bei sich. In der ausbrechenden Schlacht wurden beide Anführer getötet, doch die Männer von Wiltshire errangen den Sieg.

1670 wurden eine Reihe von Speerköpfen und Eisenteilen auf einem als "the Battlefield" bekannten Feld nahe Kempsford ausgegraben. Historiker vermuten deshalb, dass es sich dabei um das Schlachtfeld handelt. [4]

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Quellen berichten für die nächsten zwanzig Jahre nichts über Egberts Beziehung zu Mercia und Historiker vermuten, dass er keinen weiteren Einfluss außerhalb seiner eigenen Grenzen hatte. Andererseits gibt es keinen Hinweis darauf, dass er jemals die Oberherrschaft an Cenwulf von Mercia übergab. Cenwulf hatte weiterhin die Oberherrschaft über den rest des südlichen England, doch Wessex behielt seine Unabhängigkeit. [5]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Williams, Ann; Smyth, Alfred P.; Kirby, D. P. (1991) A Biographical Dictionary of Dark Age Britain
  2. Kirby, D. P. (1992). The Earliest English Kings
  3. Whitelock, Dorothy (1979) English historical documents: c. 500 - 1042, Second Edition
  4. "Kempsford History" (PDF). Kempsford.net. Retrieved 2013
  5. Stenton, Frank (1971). Anglo-Saxon England
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.