Selyf Sarffgadau ap Cynan war König von Powys bis 613/5.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Selyfs Name erscheint in den Annalen von Wales, da er in der Schlacht von Chester getötet wurde, die den Sieg von Aethelfrith von Northumbria über die walisischen Prinzen von Gwynedd und Powys markiert. Die Annalen von Ulster nennen ihn König der Briten, möglicherweise weil er eine Streitmacht anführte, die aus mehr als einem britonischen Reich stammte.

Aethelfriths Wut richtete sich vermutlich gegen Edwin von Northumbria, der in Wales Zuflucht gesucht hatte, nachdem Aethelfrith ihn vom Thron vertrieben hatte. Es scheint, das Powys als Zufluchtsort für verschiedene enteignete Herrscher dieser Zeit agierte. Rhun, der Sohn von Urien Rheged, kam als Mönch nach Powys.

Dies lässt vermuten, dass Selyf ein freundlicher und gutherziger Herrscher war. Die Tatsache, dass er manchmal Solomon genannt wird, könnte auf seine Weisheit hindeuten. Sein Tod stürzte Powys in eine Zeit der Unruhen, bevor Cynddylan ap Cyndrwyn als nächster starker Herrscher erschien.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brochfael Ysgithrog ap Cyngen (fl. 570er) ⚭ Arddun penasgell ferch Pabo Post Prydain
    1. Cynan Garwyn ap Brochwel (fl. 600er) ⚭ Gwenwynwyn von den Schotten
      1. Selyf Sarffgadau ap Cynan (?-613/5)
        1. Manwgan ap Selyf
      2. Eiludd ap Cynan (615-?)
      3. Maredudd (?)
      4. Dinogad (?)
    2. ⛪ Hl. Tysilio ap Brochwel (✝ 640)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.