Der Sohn von Gobronianus war ein legendärer König von Britannien laut Geoffrey of Monmouths Historia Regum Britanniae.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war ein Sohn von Gorbonianus, sein Name wird nicht genannt. Laut Geoffrey war er ein guter und vernünftiger König, der seinem Onkel Elidurus nacheiferte. Er war gerecht und mitfühlend seinem Volk gegenüber und schwankte niemals in seiner Gerechtigkeit ihnen gegenüber. Als er starb, folgte ihm sein Cousin Margan II auf den Thron. [1]

In Layamon's Brut von Layamon [2] wird er Lador genannt, regiert aber nur eine kurze Zeit.

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Morvidus
    1. Gorbonianus
      1. Sohn von Gorbonianus
    2. Archgallo
      1. Margan II
      2. Enniaunus
    3. Elidurus
      1. Gerennus
    4. Ingenius
      1. Idvallo
    5. Peredurus
      1. Runo

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Historia Regum Britanniae III/19
  2. Ein Poet aus dem späten 12./frühen 13. Jh. Sein Werk handelt von König Artus und den Rittern der Tafelrunde.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.