Die Southumbrians oder Suðanhymbre waren ein angelsächsischer Volksstamm im nördlichen Mercia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stammesname war vermutlich nicht offiziell, sondern wurde eher von den Bewohnern von Deira oder Bernicia benutzt, als geographische Beschreibung bezüglich ihres Königreiches Northumbria. Die Angelsächsische Chronik erwähnt König Cenred von Mercia, der 702 König der Southumbrier geworden sein soll, zwei Jahre bevor er König von ganz Mercia wurde. Da Cenred der Sohn von Wulfhere von Mercia war, kann man vermuten, dass Southumbria ein Unterkönigreich von Mercia war.

Heutige Historiker benutzen das Wort Southumbria generell als Beschreibung des ganzen angelsächsischen England südlich des Flusses Humber, und nicht zu Northumbria gehörend, besonders für die Zeit, bevor England ein geeinigtes Königreich wurde.

 

Heptarchie

Königreiche
East AngliaEssexKentMerciaHwicceLindseyNorthumbriaBerniciaDeiraSussexWessex

Monarchen
Bretwalda
East AngliaEssexKentMerciaNorthumbriaSussexWessex

Regionen
East Anglia:NorfolkSuffolkKent:Limenwara
Essex:BrahhingasGodhelmingasHaueringasHroðingasMittelsachsenNox-gaga und Oht-gagaTetingasTewingasWaeclingasWoccingas
Mercia:AebbingasArosaeteBeormingasBilsaeteCilternsaeteGainiGyrwasHusmeraeLindisfarasMagonseteMittelangelnPecsaetePencersaeteSnotingasSouthumbriansSpaldingasStoppingasSweordoraTomsaeteWeorgoranWesterneWreocensaete
Northumbria:ElmetsaeteSussex:Haestingas
Wessex:BasingasGewissaeMeonwaraRēadingasSumorsaeteSunningasWihtwaraYtene

Siehe auch
Angelsächsische Besiedelung von BritannienAngelsächsische ChronikBurghal HidageDanelagTribal Hidage

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.