Cantrefi.Medieval.Wales.jpg

Swydd y Waun war ein Cantref von Wales im Frühmittelalter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swydd y Waun war ein Cantref von Powys. 1282 wurde es aus Teilen von Powys Fadog in das County Chirkland umgewandelt und Roger Mortimer de Chirk gewährt, der dort Chirk Castle erbauen lies.

Es wurde bis 1535 als eigenständige Grafschaft regiert. Danach ging es als in das neu geschaffene Denbighshire ein.

Cymydau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cynllaith[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cynllaith war ein Cymydau von Swydd y Waun und gehörte einst zu Powys. Das Cymydau oder zumindest ein Teil davon, wurde Cynllaith Owain genannt und war ein Teil von Owain Glendowers Besitz 1370. Bevor Owain sich 1400 zum Prince of Wales erklärte, trug er die Titel Baron of Glyndyfrdwy und Lord of Cynllaith Owain.

Die Episode "Monk's Hodd" der Cadfael Chronicles beinhaltet eine Szene an einem walisischen Hof in Llansilin, das in diesem Cymydau liegt.

Nanheudwy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nanheudwy war ein Cymydau von Swydd y Waun. Es lag im Tal zwischen den Flüssen Dee und Ceiriog, eine Bergkette verlief an seiner gesamten Länge.

Ab 1160 gehörte es zu Powys Fadog, bis das Reich 1277 zu einer Marscher Grafschaft wurde. 1542 wurde es an das neu entstehende County Denbighshire angegliedert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.