Talorc mac Gwid war König der Pikten von 631 bis 635.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gartnait war einer von drei Brüdern, die nach einander regierten. Alle waren Söhne von Gwid, bei dem es sich möglicherweise um den gleichen Gwid handelt, der 595 in der Schlacht von Catraeth gekämpft hatte. Die Brüder müssen zu dieser Zeit schon recht alt gewesen sein, doch als Söhne eines tapferen Häuptlings wurden sie als sehr geeignet angesehen, um zu herrschen. Tatsächlich erinnert man sich an ihre Herrschaft nur aufgrund andauernder Grenzkämpfe zwischen den Britonen von Strathclyde, den Schotten von Dal Riata und den Angeln von Northumbria.

Talorc muss in seinen späten Vierzigern gewesen sein, als er seinem Bruder Bridei II auf den Thron folgte. Er sah sich wachsender Feindseligkeiten im Süden gegenüber, wo der Konflikt mit Strathclyde und Dal Riata andauerte. Der Tod des schottischen Königs Domnall Brecc 642 löste eines der Probleme, doch die wachsende Macht von Owen map Bili erschuf ein anderes, wenn auch kurzes, denn Owain starb bereits 645.

Während dessen hatte der König von Northumbria systematisch das Gebiet der Gododdin erobert und belagerte Edinburgh. Nur der Tod von Oswald von Northumbria 642 stoppte den Vorstoß in den Norden, während sein Nachfolger Oswiu versuchte, seine Macht in dem riesigen Königreich Northumbria zu festigen und sich selbst gegen das vordringende Mercia zu schützen. Somit gab es eine kurze Ruhepause in dem Grenzkrieg, was der Grund sein könnte für Talorcs etwas längere Herrschaft, verglichen mit seinen Brüdern.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erb mac Drust
    1. NN ingen Erb ⚭ Gwid mac Bridei I mac Malcheon
      1. Gartnait mac Gwid (631-635)
      2. Bridei II mac Gwid (635-641)
      3. Talorc mac Gwid (641-653)
      4. NN ingen Gwid ⚭ ♔ Eanfrith von Bernicia
        1. Talorcan mac Enfret (653-657)
      5. NN ingen Gwid ⚭ Domnall Brecc von Dal Riata
    2. Nechtan II mac Erb (602-621)
    3. NN ingen Erb ⚭ Luchtren
      1. Cinioch mac Luchtren (621-631)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.