Tegau Eurfron war eine der Ehefrauen von Caradog Freichfras von Gwent. Genau wie Caradog erscheint sie als Figur der Artussage und wird manchmal mit seiner anderen Frau Gwegnier ferch Gereint gleichgesetzt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tegau Eurfron war laut einigen Überlieferungen die Tochter von Nudd Hael map Senyllt, dem König von Selcovia in Strathclyde. Der Überlieferung zufolge hatte sie goldenes Haar und war der Inbegriff der Schönheit und Tugend.

Die Walisischen Triaden bezeichnen sie als eine der "Drei schönsten Frauen an Artus' Hof" und ihre Beziehung zu Caradog Freichfras als eine der "drei unübertroffenen Liebesbeziehungen der Insel Britannien".

In ihrer Version der Artussage verliert Tegau ihre Brustwarze, weil die Schlange sich darin verbeißt und sie gezwungen ist, sie abzuschneiden. Weiterhin beinhaltet der Treuetest nach ihrer Hochzeit kein Trinkhorn, sondern einen magischen Mantel, den keine Frau anlegen kann, die ihren Eheschwur gebrochen hat.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ♔ Senyllt map Ceric (Selgovae)
    1. ♔ Nudd Hael map Senyllt (Selgovae)
      1. Tegau Eurfron ferch Nudd ⚭ ♔ Caradog Freichfras von Gwent [1]
      2. ♔ Dingat map Nudd Hael (Selcovia) [2] ⚭ Tenoi ferch Lleudd Lwyddog von Gododdin
      3. Hl. Llidnerth map Nudd

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Haus Morgannwg
  2. Walisischer Heiliger aus dem 5. Jh. Die Dingat-Kirche in Gwent oder Monmouthshire ist ihm geweiht.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.