Teithfallt ap Nynniaw war ein Herrscher von Gwent gegen 480 n. Chr.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teithfallt war der Sohn seines Vorgängers Nynniaw ap Erbig. Er war verheiratet mit Corun ferch Ceredig ap Cunedda.

Sein Name ist eine keltische Version von Theodosius I und könnte gewählt worden sein, um den Ruhm anzuzeigen, der immer noch einem römischen Kommandanten namens Theodosius nach hing, der 367 bis 371 den Frieden in Britannien wieder hergestellt hatte, nachdem er einen Aufstand der Pikten und Iren niedergeschlagen hatte. Teithfallt könnte sogar entfernt mit ihm verwandt gewesen sein.

Er erbte die Herrschaft über Gwent von seinem Vater Nynniaw ap Erbig. Sein Nachfolger wurde sein Sohn Tewdrig, obwohl Teile von Gwent zu dieser Zeit von Ynyr Gwent beherrscht wurden.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erbig
    1. Erb ap Erbig (Gwent und Ergyng)
      1. Peibio Clafroawg ap Erb (E)
    2. Nynniaw ap Erbig (Gw)
      1. Teithfallt ap Nynniaw (Gw) ⚭ Corun ferch Ceredig ap Cunedda
        1. Tewdrig ap Teithfallt (Gw)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.