Teudebur map Bili war ein König von Strathclyde von 722 bis 752.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teudebur lebte wie die meisten seiner Vorgänger unter der Herrschaft der Northumbrier, Pikten oder Schotten. Während seiner Herrschaft befanden sich die Pikten mit ihrem mächtigen König Angus I mac Fergus im Aufstieg, er dominierte das nördliche Britannien während der Zeit von 730 bis 750. Doch 750 war es Teudebur, der die Stärke und die Fähigkeiten besaß, die Pikten in der Schlacht von Mygedawg - vermutlich Mugdock, einige Meilen östlich von Dumbarton - zu überwinden. [1] Angus überlebte die Schlacht, doch sein Bruter Talorgen wurde getötet. [2] Der Sieg der Britonen war so vollständig, dass die Macht der Pikten unterbrochen wurde. Dies hatte jedoch auch seine Nachteile, denn die Pikten hatten in den vergangenen Jahren Northumbria in Schach gehalten. Jetzt konnte Eadberht von Northumbria seine Truppen vorbringen und es gelang ihm bis 752, das Gebiet Kyle zu erobern und an sein Reich anzugliedern. Teudebur starb im gleichen Jahr, [2] vermutlich wurde er während der Kämpfe getötet.

Sein Nachfolger ist nicht ganz klar. Ein ansonsten nicht bekannter Rotri soll ihm auf den Thron gefolgt sein, sicher ist, dass sein Sohn Dumnagual kurz nach ihm regierte.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Owen map Bili (633-645)
    1. Gwriad map Owen (645-658)
    2. Dumnagual map Owen (658-694)
    3. Elphin map Owen (?-694)
      1. Bili map Elphin (694-722)
        1. Teudebur map Bili (722-752)
          1. Dumnagual map Teudebur (752-760)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.