Tiberius Claudius Paulinus war ein römischer General und Politiker im frühen 3. Jh.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war Kommandant der Legion II Augusta in Caerleon und hielt später zweimal das Amt des Gouverneurs in Gallien, bevor er der Gouverneur von Britannia Inferior um 220 wurde.

Er war ein beliebter Mann. Während er in Gallien war, ließen die Silurer eine offizielle, ihm gewidmete Inschrift anfertigen, trotz ihrer sonst üblichen Feindseligkeiten gegenüber Rom. Ein Brief von ihm an einen Freund hat überlebt, sowie auch einige andere Inschriften. Um 221 war er von Marius Valerianus als Gouverneur von Britannien ersetzt worden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.