Trinovantum ist in mittelalterlichen britischen Legenden der Name Londons.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Geoffrey of Monmouths Historia Regum Britanniae gründete der ins Exil gegangene Brutus I die stadt Troia Nova, aus der schließlich Trinovantum wurde. Später wurde sie von König Lud neu erbaut, der sie Caer Lud (Luds Festung) nannte, woraus dann zunächst Kaer Llundain und schließlich London wurde. Diese Legende ist Teil der Matter of Britain.

Der Name Trinovantum stammt von dem eisenzeitlichen Stamm der Trinovanten, die in Essex, Suffolk und der Umgebung von London lebten. Sie wurden von Julius Caesar in seinem Bericht über seine Britannienfeldzüge 55 und 54 v. Chr. erwähnt. Ein späterer Bericht dieser Feldzüge von Orosius nennt sie civitas Trinovantum, "die Nation der Trinovanten". Da civitas allerdings auch Stadt bedeuten kann, missdeutete Geoffrey diese Bezeichnung als "die Stadt Trinovantum".

In römischen Zeiten war London als Londinium bekannt, woraus Llundain und London abgeleitet wurden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.