Wuffa war König von East Anglia von etwa 571 bis 578.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wuffa gilt als der namensgebende Gründer der Dynastie der Wuffinger, dem Herrscherhaus der Könige von East Anglia. Er war der Sohn von Wehha, der manchmal als erster König der Ost-Angeln angesehen wird. Weder von ihm, noch von seinem Vater ist viel bekannt.

Historiker haben vermutet, dass die Ostangeln eher aus Skandinavien, als aus Germanien kamen, da Grabbeigaben in Sutton Hoo einen eher schwedischen Ursprung zeigen. Spätere Forschungen haben jedoch ergeben, dass die gefundenen Waffen in England hergestellt wurden, weswegen diese Vermutung heute angezweifelt wird. [1]

Die Ostangeln siedelten sich Mitte des 6. Jh. im östlichen England an, zu der Zeit, als eine große germanische Invasion auch die Königreiche Mercia und Northumbria entstehen ließ. East Anglia gehört zu den Reichen, aus denen am wenigsten bekannt ist, denn die spätere Invasion der Wikinger im 9. Jh. hat viel von den alten Berichten zerstört.

Dennoch kann man vermuten, dass die Ostangeln schnell eine feste Herrschaft über ihre Gebiete ausgeübt haben, denn ihre Ländereien wurden schnell sehr wohlhabend.

Über Wuffa und seine Herrschaft ist kaum etwas bekannt. Laut Roger of Wendover regierte er von 571 bis 578. [2] Prokopius bezeichnete ihn als "König der Angli" und berichtet von einem Prinz des germanischen Stammes der Warni namens Radigis, der mit der Schwester des "Königs der Angli" verlobt war. [3] Daher vermuten einige Historiker, dass Wuffa und seine Vorfahren eigentlich von den Warni [4] abstammten. Wood glaubt, dass die Dynastie von Wuffa vor ihrer Ankunft in Britannien von "einem mächtigen und wichtigen Krieger" gegründet worden war, und dass Wuffa gegen 575 regierte, wie jüngste Entdeckungen beweisen sollen. [5]

Laut Beda war Wuffa der Großvater von Raedwald von East Anglia, "durch den die Ostanglischen Könige Wuffinger genannt werden", [6] doch ihm widerspricht die Historia Brittonum, die Guillem Guercha nennt, [7] der laut Francis Palgrave Wuffas Vater Wehha gewesen sein soll. [8] Kirby ist jedoch der Meinung, dass Nennius in der Historia meinte, dass Wehha, nicht Wuffa, der erste König der Wuffinger war. [9]

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wilhelm
    1. Wehha (fl. 6. Jh.)
      1. Wuffa (c. 571-578)
        1. Tyttla (c. 578-599)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Yorke, Barbara Kings and Kingdoms
  2. Roger of Wendover, Flores Historiarum
  3. Warner, Peter The Origins of Suffolk
  4. Die Warni oder Warini waren ein germanischer Stamm im nördlichen Germanien und ihr Stammesgebiet lag laut Ptolemäus im Gebiet des heutigen Mecklenburg bei der Stadt Warnemünde.
  5. Wood, Michael In Search of the Dark Ages
  6. Beda, Historia ecclesiastica, II/15
  7. Historia Brittonum, IV/59
  8. Palgrave, Francis The Rise and Progress of the English Commonwealth - "Guercha war eine Verfälschung des Namens Uffa oder Wuffa, die sich zuerst von der Aussprache des britischen Schreibers und danach aus dem Fehler des Übersetzers ergab."
  9. Kirby, D. P. Earliest English Kings
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.